Die Reise- und Ferienzeit steht vor der Tür. Nach Corona erscheint das fast wie unwirklich oder unwahr. Aber wer behutsam plant und achtsam reist, der kann tatsächlich wieder reisen. Wir haben deswegen die besten Apps für unterwegs zusammengestellt. Apps, die nicht nur im Urlaub helfen (oder bei der Planung), sondern generell, wenn man gerne etwas unternimmt.

Endlich! Das Wetter wird einladender, Ihr Freiheitsdrang nimmt zu und die Möglichkeiten, sich in der Welt zu bewegen, normalisieren sich. Worauf warten Sie noch? Ob Fahrrad, Bahn, Auto oder Flugzeug: Suchen Sie sich ein Ziel aus und reisen Sie hin!

Smartphone, Tablet, Notebook habe Sie sowieso meist dabei, und da bietet es sich an, Ihre Reisevorbereitungen schon damit zu machen und als virtuellen Reiseführer, Währungsumrechner und Reisebüro zu nutzen? Auch die Umsetzung der Corona-Vorgaben in den einzelnen Ländern lässt sich mit den entsprechenden Apps schnell erledigen und unterstützen.

Wir zeigen Ihnen die besten Apps!

Corona und Reisen

Corona und Reisen

Die Corona-Pandemie hat in den ersten Monaten einen erheblichen Einfluss auf das Reisen gehabt: Inzidenzwerte, Einreisebestimmungen, Quarantäne, es gab vieles zu beachten. Auch wenn sich die Lage mittlerweile entspannt hat, so reist das Virus trotzdem immer noch mit. Der Vorteil aber: Sie können so gut wie alles auch unterwegs auf Ihren Geräten machen!

Corona Warn App

Corona Warn AppKeine Frage, einer der wichtigsten Apps auf Ihrem Smartphone ist aktuell die offizielle Corona-Warn-App des RKI. Die soll sicherstellen, dass Durchbrechen der Infektionsketten. Die Corona-Warn-App misst mittels der Bluetooth-Technik den Abstand zwischen Personen, die die App installiert haben, und ermöglicht, dass sich das Smartphone diese Begegnungen merkt. Meldet ein Nutzer der App eine nachweisbare Corona-Infektion und Sie hatten Kontakt mit dieser Person, dann warnt die App Sie vor einer möglichen Infektion. Mittlerweile ist die App auch in diverse andere Länder ausgerollt worden, sie ist also der perfekte Begleiter, auch wenn Sie nicht in Deutschland sind. Sie existiert als iOS-Version und als Android-Version.

Nun werden Sie unterwegs immer mal wieder einen Corona-Test nachweisen müssen oder – um den zu umgehen – Ihren Impfnachweis vorlegen müssen. Die Corona-App unterstützt auch hier: Unter Test registrieren können Sie den Barcode des Testergebnisses mit der Kamera Ihres Smartphones einscannen und das Testergebnis in der App speichern.

Wenn Sie Ihre zweite Impfe bereits erhalten haben, dann bekommen Sie den digitalen Impfnachweis. Dieses Impfzertifikat ist ebenfalls ein Barcode, den Sie mit der App einlesen können.

An Orten, an denen der Impfschutz abgefragt wird, können Sie dann den entsprechenden Barcode über die App anzeigen lassen. Der Abfragende (das Geschäft, Kino, Restaurant) kann dann auslesen, ob Sie den vollständigen Impfschutz besitzen. Wichtig dabei: Die Daten bleiben verschlüsselt auf Ihrem Gerät gespeichert und werden nicht zentral abgelegt! Keine Sorge: Wenn Sie das nicht möchten, können Sie den Papier-Impfpass weiterverwenden.

CovPass: Die Impfpass-App

CovPass AppCorona ist neben allen anderen Facetten auch ein willkommenen Geschäftsmodell für Betrüger.  Besonders im Zusammenhang mit dem Nachweis der erfolgten Immunisierung durch die Impfung(en) mit einem zugelassenen Impfpass versuchen viele schräge Gestalten, durch Fälschungen Geld zu machen. Das ist einer der Gründe, warum es mit CovPass vom RKI (erhältlich für iOS und Android) jetzt eine offizielle App für den Nachweis gibt. Diese ist überflüssig, wenn Sie die Corona- Warn App nutzen (die ja die Funktion des digitalen Impfpasses enthält)

Diese können Sie kostenlos für iOS, Android und die Huawei-App-Gallery herunterladen. Wenn Sie unsicher sind oder befürchten, im Wust der Apps einer Fake-App aufzusitzen, dann gehen Sie direkt über die Seite des RKI und laden Sie die App über die Links auf der Seite herunter. Alleine nützt Sie Ihnen aber noch gar nichts: Nur über den digitalen Impfnachweis, der ab Mitte Juni bei jeder Impfung mitgegeben werden soll, können Sie Ihre Impfungen in die App aufnehmen. Dazu klicken Sie auf das Pluszeichen am unteren Bildschirmrand und scannen dann mit der Kamera Ihres Smartphones den Barcode auf dem Impfnachweis ein.

Nach Vorliegen der benötigten Impfung(en) und Ablauf von weiteren vierzehn Tagen zeigt die App dann einen Barcode an, der Ihre Daten enthält und von geeigneten Geräten ausgelesen und “übersetzt” werden kann. Europaweit und übergreifend kann der dann zum Nachweis einer vollständigen Impfung verwendet werden.

Das Impfzertifikat ist innerhalb Europas abgestimmt und gilt in allen Ländern der EU. Über eine internationale Akzeptanz wird verhandelt. Allerdings bedeutet dies nicht, dass Sie auch in jedem Land die selben Rechte als Geimpfter haben: Hier hat Europa eben doch noch kein einheitliches Regelwerk! Das macht aber nichts, denn auch dafür gibt es eine App:

Re-Open EU: Was wo zu beachten ist

Europa ist zwar formell von den Regelungen her oft synchronisiert, aber beim Thema Vorgaben und Einschränkungen in den Pandemie gibt es viele kleine Unterschiede, die sich im Stundentakt ändern können. Grund genug, das zentralisiert im Blick zu behalten.

Die EU hat mit der Webseite reopen.europa und den zugehörigen kostenlosen Apps für Android und iOS diese zentrale Anlaufstelle geschaffen. Für die Planung einer Reise geben Sie unter Reiseplan einfach das Start- und Zielland ein. Webseite und Apps berechnen Ihnen dann für alle Europäischen Länder die Anforderungen, die eine Ein- und Rückreise haben.

Reopen

Da es sich um einen Service der EU handelt, finden Sie alle außereuropäischen Länder (damit auch Großbritannien) unter Rest der Welt.  Wenn Sie vom Start- zum Zielort über Zwischenstationen fahren, dann können Sie diese unter Fügen Sie einen Transit hinzu aufnehmen. Die Empfehlungen beziehen sich für diese Länder dann immer auf die Durchreise, nicht auf eine Einreise mit Verbleib.

Durch die schnelle Aktualisierung der Daten können Sie damit schnell und mir wenig Aufwand eine Reise planen und auch unterwegs Veränderungen in den Vorgaben im Auge behalten.

Der Corona PLZ-Checker

Die Corona Warn App enthält schon einige Informationen zu den aktuellen Corona-Zahlen, die sich aber auf ganz Deutschland beziehen. Wenn Sie stattdessen eine detailliertere Sicht auf Postleitzahlenebene wünschen, dann ist der PLZ Checker eine tolle Alternative. Die kostenlose Webseite zeigt Ihnen nach Eingabe der Postleitzahl an. Wie die aktuelle Inzidenz in diesem Postleitzahlengebiet ist, wie viele Fälle aufgetreten sind und einiges mehr.

Diese Information hilft Ihnen, das aktuelle Risiko an einem Ort Ihrer Reise in Deutschland einzuschätzen.

Noch viel mehr Tipps und Apps

Das ist nur ein kleiner Vorgeschmack. Wir haben eine ganze Sammlung der besten Apps für unterwegs zusammengestellt – in der aktuellen Ausgabe von So gehts leichter.

Hier könnt Ihr das eBook bekommen (kaufen)

So gehts leichter: Die besten Apps fürs unterwegs

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Quelle: eBook: Die besten Apps für unterwegs – schieb.de […]

Kommentare sind deaktiviert.