Wenn Sie mit einem iOS-Gerät Fotos machen, dann haben diese im Standard eine Besonderheit: Sie zeichnen nicht nur das Bild direkt beim Drücken des Auslösers auf, sondern einige Bilder vorher und nachher. Damit können Sie aus vielen mehreren Bildern das beste aussuchen. Das ist aber nicht alles!

Dir Grundidee hinter den Live-Fotos ist, dass Sie beim Betrachten ein wenig mehr Leben in die Erinnerung bekommen: Halten Sie den Finger auf das Bild, dann spielt es wie ein kleines Video alle Bilder darin ab. Gerade bei bewegten Motiven können Sie damit vielleicht Dinge sehen, die im Hauptbild, das in der Fotoübersicht angezeigt wird, nicht zu erkennen sind.

Sie können die Foto-App aber auch dazu bringen, ein Bild automatisch bewegt anzuzeigen: Oben links in der Bildansicht sehen Sie eine Schaltfläche mit dem Text Live. Tippen Sie darauf, dann können Sie zwischen vier Darstellungen auswählen:

Live ist der Standard. Halten Sie den Finger auf das Bild gedrückt, dann wird es bewegt angezeigt.

Endlosschleife stellt alle Bilder, die für das Live-Bild aufgenommen worden sind, als immer wieder wiederholten Film dar.

Abpraller ist ähnlich der Endlosschleife, spielt die Bilder aber vom Anfang bis zum Ende, dann wieder bis zum Anfang etc. ab,  also immer abwechseln vorwärts und rückwärts.

Langzeitbelichtung ist interessant, wenn das Motiv sich bewegt hat, der Hintergrund aber stabil war. iOS legt alle Bilder übereinander, jede Bewegung des Motivs ist in dieser Darstellung zu sehen.