Auswahl des Dokumentformats bei Dateien

Auswahl des Dokumentformats bei Dateien

Dokumenttypen gibt es wie Sand am Meer. Die meisten davon gehören zu bestimmten Apps, auch Systemfunktionen von Windows haben eigene Dateitypen. Manche Programme können ihre Daten sogar in unterschiedlichen Formaten speichern. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Jede App hat ihr Standardformat, die meisten unterstützen aber auch Alternativen und lassen es zu, dass Sie eine Datei in einem anderen Format speichern. Dazu klicken Sie auf Datei > Speichern unter und dann auf die Auswahlliste neben Dateityp.

Auswahl des Dokumentformats bei Dateien

Wählen Sie das gewünschte Format aus, dann wird die Datei in diesem Format gespeichert und kann direkt mit der zugehörigen App geöffnet werden.

Wenn Sie beispielsweise in OpenOffice arbeiten und immer wieder Dateien an Personen weitergeben müssen, die nur Word verwenden, dann können Sie das Standardformat verändern. Unter Extras > Optionen > Laden/Speichern > Allgemein können Sie für jeden Dokumenttyp von OpenOffice festlegen, dass er im Office-Format gespeichert werden soll.

Sie brauchen also nicht immer manuell das Dokumentformat ändern, sondern können das automatisieren.

In den Office Programmen geht das genauso: Klicken Sie auf Datei > Optionen > Speichern und wählen Sie neben Dateien in diesem Format speichern das entsprechende Dokumentformat aus.

15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top