Stromverbrauch von Apps unter Windows erkennen

Stromverbrauch von Apps unter Windows erkennen

Die Diskussion um die Energieversorgung ist allgegenwärtig. Auch der Stromverbrauch des PCs spielt da hinein, auch wenn es nur ein kleiner Anteil des Verbrauchs ist. Ihr könnt hier selbst Einfluß nehmen!

Die allgemeinen Stromspareinstellungen bei einem PC oder Mac regeln ohne Betrachtung des aktuellen Nutzungsverhaltens des Rechners, wo Energie gespart wird. Das frühere Einschalten des Stromsparmodus, das automatische Ausschalten des Monitors und vieles mehr könnt Ihr in diesen Einstellungen festlegen. Besonders bei mobilen Geräten hat das deutliche Auswirkungen: Der Akku hält länger, Ihr müsst damit seltener Nachladen und spart damit Energie.

Stromverbrauch von Apps unter Windows erkennen

Ein weiterer Punkt ist hier der Stromverbrauch von Apps. Dieser Begriff ist verwirrend: Apps verbrauchen natürlich nicht selbst Strom. Je intensiver sie aber arbeiten, desto mehr beanspruchen Sie die CPU, die wiederum belastet dann den Akku um so stärker. Die Angabe dazu findet Ihr ein wenig versteckt im Task Manager:

  • Drückt gleichzeitig Alt + Strg + Entf und dann auf Task-Manager.
  • Klickt auf den Reiter Prozesse und rollt ganz nach hinten.
  • In der Spalte Stromverbrauch finden Ihr die Angabe für die einzelnen Apps und Programme.
  • Durch einen Klick auf den Spaltenkopf könnt Ihr Euch alle Energieintensiven Apps anzeigen lassen.

Schaut Euch an, welche Apps betroffen sind. Bei denen, die Ihr gerade aktiv nutzt, könnt Ihr meist wenig ändern. Oft findet sich in der Liste aber beispielsweise auch Edge, der eine Seite mit aktiven Inhalten offen hat. Wenn Ihr die nicht braucht, dann beendet einfach die App, um den Akku zu entlasten.

 

15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top