Nutzen der Schnellfunktionen bei Excel

Excel ist komplex und bietet eine manchmal unübersichtliche Menge an Funktionen. Da hilft Euch die Quick Analysis, auch Schnellfunktionen genannt.

Für den Einsteiger ist die Anordnung von Funktionen in den Symbolleisten und verschachtelten Menüs nicht immer einfach zu verstehen. Manche Funktionen zum selben Thema befinden sich in verschiedenen Bereichen, was oft zu Verwirrungen führt. Um jetzt auch Einsteigern effizientes Arbeiten zu ermöglichen, hat Microsoft die Schnellfunktionen eingeführt.

Die zeigt Excel an, wenn Ihr eine oder mehrere Zellen markiert: Unten rechts an dem Punkt des Rahmens erscheint dann ein Symbol mit einem Blitz. Klickt mit der Maus darauf, dann öffnet Excel eine kleine Symbolleiste, die fünf Bereiche umfasst:

  • Formatierung erlaubt die schnelle Formatierung von Zellen, inklusive der Wahl der Symbole, Anwendung von Diagrammtypen und bedingter Formatierung.
  • Diagramme gibt Euch schnellen Zugriff auf die wichtigsten Diagrammtypen und erlaubt es, diese direkt in das aktuelle Tabellenblatt einzufügen.
  • Ergebnisse gibt schnellen Zugriff auf die wichtigsten Formeln. Hier könnt Ihr mit der Maus auf die Pfeile links und rechts von den Symbolen klicken, damit Excel weitere Formeln anzeigt.
  • Tabellen gibt Schnellzugriff auf die Sortierung und Filterung der Tabelle.
  • Sparklines erlaub das Anlegen von speziellen Minidiagrammen aus den Daten der Tabelle.

Wenn Ihr die Schnellfunktionen zwischendurch einmal aufrufen wollt, dann könnt Ihr das durch Drücken der Tasten Strg + Q machen.