Digitale Signage: Interaktive und auskunftsfreudig

Digital Signage in anderen Ländern: So sieht es aus

Wir alle sind davon im Alltag im öffentlichen Raum umgeben: „Digital Signage“. Damit sind digitale Anzeigeflächen/Displays gemeint, die Werbung präsentieren. Sie begegnen uns auf Straßen, im Einkaufspassagen, im Restaurant – und sogar im Fernsehen.

Der Begriff Digital Signage (deutsch: Digitale Beschilderung) umschreibt den Einsatz digitaler (gegebenenfalls interaktiver) Medieninhalte bei Werbe- und Informationssystemen wie elektronische Plakete, elektronische Verkehrsschilder, Werbung in Geschäften und SHops (Instore Marketing), digitale Türbeschilderung oder Großbildprojektionen im Innen- sowie Außenbereich.

Das Repertoire ist groß: Es gibt digitale Werbung, aber auch Preisschilder, die sich scheinbar selbst aktualisieren oder Menükarten, die jeden Tag anders aussehen. Das alles sind Beispiele für digitale/elektronische Beschilderung. Aber das ist längst nicht alles.

Bestellung an einem interaktiven Terminal
Bestellung an einem interaktiven Terminal

Digital Signage: Interaktive Plakate, die auf den Betrachter reagieren

Wenn wir auf Digital Signage in der Innenstadt, im Hotel, in der Arztpraxis oder in Behörden stoßen, nehmen wir häufig Werbung wahr. Diese geht im Ausland jedoch teilweise sogar einen Schritt weiter.

Wer sich in den großen Weltstädten bereits umgesehen hat, der weiß, dass in New York am Times Square nichts mehr ohne digitale Werbung geht. Anders sieht es auch nicht in Tokio aus. Hier herrscht eine wahre Vielfalt an blinkender Reklame, die teilweise ganze Stadtzüge prägt. Nicht nur Lebensmittel oder Comics prangen auf den Werbeflächen. Auch Schauspieler und Musiker blicken auf Passanten. Vor allem Idole haben es den Japanern angetan. Inzwischen haben Entwickler es sogar geschafft, dass Fans dank Digital Signage mit ihren Vorbildern interagieren können. Das Zauberwort heißt in diesem Zusammenhang „Ultraschallsensor“.

Sensoren erkennen, wenn sich Personen auf die Werbeflächen zubewegen und nehmen gewisse Reaktionen wahr. Es findet nun eine gewisse Interaktion statt, die auf spezielle Voreinstellungen gemünzt ist. Eine Bewegung mit dem Kopf, ein Lächeln, ein errötendes Gesicht, ein Augenzwinkern oder ein Kuss sind erdenklich.

Teilweise sind auch sprachliche Aktionen möglich. Das ist alles aber noch in der Entwicklungsphase. Dabei soll die Werbung noch flüssiger, abwechslungsreicher und interessanter ausfallen.

Anzeigetafeln am Flughafen
Der Klassiker: Anzeigetafeln am Flughafen

Konkreter Nutzen: Aktuelle Informationen

Doch Digital Signage soll nicht nur Fans begeistern, sondern auch in anderen Bereichen einen wertvollen Nutzen bieten. Vor allem an Flughäfen oder Bahnhöfen bieten die Werbeflächen in anderen Ländern viele Vorzügen. Sie sollen in diesem Rahmen vor allem der Kundenorientierung dienen. So finden sich Reisende besser zurecht oder können schneller zu Taxen, Zügen oder Flugzeugen gelangen. Dabei spielen Wegeleitsystem bei Digital Signage eine immer größere Rolle.

Neben Zusatzinformationen zum Ort werden auch Ticketbörsen, Veranstaltungspläne, Aktionen oder Touristenhighlights angepriesen. Im öffentlichen Bereich ist es Menschen somit möglich, sich dank QR Codes leichter zu registrieren oder informieren, freie Hotelangebote zu finden oder Beratungen zu erhalten.

Digital Signage ist in vielerlei Hinsicht zum modernen Werbeplakat geworden, mit dem viele Interessierte interagieren können. Nicht nur in Außenbereichen kommen die Werbebanner dabei zum Einsatz. Die intelligenten Displays und LED-Wände lassen sich auch im TV Studio einsetzen, um Nachrichten, Quizsendungen, Talkshows und andere Programme zu unterstützen. Somit erhalten Zuschauer auch von Zuhause aus Informationen auf moderne Art und Weise vermittelt.

Signage im Außenbereich
Signage im Außenbereich

Warum ist Digital Signage in vielen Ländern beliebt?

Die elektronische Werbung oder Kommunikation kommt in immer mehr Ländern zum Einsatz. Sie spart Zeit und Ressourcen ein, ist immer verfügbar und liefert wertvolle Informationen. Das Drucken und Verteilen von Plakaten oder Flyern fällt weg, was wiederum der Umwelt zugute kommt. Unternehmen können städte- und länderübergreifend Kampagnen stoppen, aktualisieren oder verändern. Per Knopfdruck erscheinen auf allen gebuchten Werbeflächen neue Maßnahmen, Werbungen oder News. Dabei ist natürlich eine ausgefeilte Technik nötig, die den Schlüssel zum Erfolg liefert.

Digital Signage erfreut sich inzwischen auf allen Kontinenten großer Begeisterung, denn mit ihr lässt sich jegliches Servicekonzept geschickt in die Tat umsetzen. Während die Technologie in Deutschland noch in den Kinderschuhen steckt, steigt die Akzeptanz auf anderen Kontinenten wie Asien immer mehr. Wir werden sehen, wie sich die Werbung in den nächsten Jahren weiterentwickelt und welche Fortschritte dann für jedes Land erzielt worden sind.

15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top