Zugriff auf den Schlüsselbund durch Microsoft-Dienste?

Zugriff auf den Schlüsselbund durch Microsoft-Dienste?

Ihr seid sensibilisiert durch die verschiedenen Veröffentlichungen über Ransomware und Phishing. Meldungen über Zugriffsversuche auf Eure Passwörter machen Euch also zu Recht unruhig. Nicht jede solcher Meldungen ist aber tatsächlich Hinweis auf ein echtes Sicherheitsproblem!

Viele Anwender von Office auf dem Mac werden mit einer Meldung konfrontiert, dass ein Office Produkt (SharePoint, Word, Excel und andere) Zugriff auf den Schlüsselbund erfordert. Der Schlüsselbund ist der zentrale Speicher, in dem macOS und iOS die verwendeten Passwörter ablegen und auch zwischen den Geräten über iCloud synchronisieren.

Um diesen Zugriff freizugeben, sollt Ihr das Anmelde-Kennwort Eures Macs eingeben. Potenziell ein Risiko, eine Schadsoftware hätte damit weitgehende Zugriffsrechte auf Euren Mac.

Zugriff auf den Schlüsselbund durch Microsoft-Dienste?

Auslöser der Meldung oben ist meist die Neuinstallation oder ein durchgeführtes Update von Office, bei dem Rechte zurückgesetzt wurden, die eine Office-App benötigt. Auch die Installation in einem anderen als dem Standard-Ordner kann dieseMeldung auslösen.

Um die betroffenen Programme weiterhin nutzen zu können, müsst Ihr hier das Kennwort eingeben und dann auf Immer erlauben klicken. Klickt Ihr nur auf Erlauben, dann kommt die Nachfrage regelmäßig wieder, wenn Office auf die entsprechenden Einträge im Schlüsselbund zugreifen will.

Scroll to Top