Suchergebnisse für: WLAN repeater

Probleme mit WLAN Repeatern lösen

Wenn die auszuleuchtende Fläche groß ist, dann reicht meist ein WLAN-Hotspot nicht aus. Der klassische Router hat schon ein starkes WLAN-Signal, je mehr Wände und Decken aber durchdrungen werden müssen, desto schwächer wird dies. Die Konsequenz: Geräte kommen nicht mehr ins WLAN oder haben nur eine schlecht und damit langsame Internetverbindung. Als Lösung werden oft …

Probleme mit WLAN Repeatern lösen Mehr »

Der Sinn von WLAN Repeatern

So ein WLAN ist schon praktisch. Die ganze Wohnung, das ganze Haus drahtlos mit Internet versorgt. Prima. Schon kann man mit Notebook, Tablet, Smartphone oder anderen Geräten online gehen. Allerdings ist die Sendeleistung beschränkt. Zwar durchdringt so ein WLAN mühelos ein, zwei Wände, auch eine Decke, mehr aber sicher nicht.

WLANs voneinander trennen per Repeater

Der Betrieb eines WLANs ist meist ein Selbstläufer. Sie konfigurieren es am Anfang einmal, dann greifen alle Ihre Geräte darauf zu und werden mit Internet und Daten von anderen Geräten versorgt. Sie können allerdings auch durch die Konfiguration eine Trennung von Geräten vornehmen. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Besserer Empfang mit Fritz!WLAN-Repeatern

Ist die Entfernung vom WLAN-Router zum PC oder Laptop zu weit, wird der Empfang schlecht. Dagegen hilft ein Repeater. Mit einem Trick lässt sich auch festlegen, wie stark das Signal des Repeaters sein soll.

Fritz!Repeater statt im Mesh als LAN -Brücke verwenden

Eine größere Wohnung, ein Haus, dicke Wände, die Gründe für WLAN-Probleme sind vielfältig. WLAN-Repeater können eine Lösung sein, bringen aber über die Mesh-Vernetzung eigene Probleme mit. Sie können sie aber auch als verkabelten Access Point einsetzen!

Schnelle WLAN-Optimierung für alle

Das WLAN ist in den meisten Fällen Ihr Tor zum Internet. In Unternehmen werden bei der Planung umfangreiche Ausleuchtungsanalysen durchgeführt, um möglichst optimalen Empfang an jeder Stelle der Räumlichkeiten zu erreichen. Zuhause ist das schwieriger, trotzdem aber mit wenig Aufwand durch eine kostenlose App zu realisieren. Wir zeigen Ihnen, wie!

Störungen im Mesh-WLAN beheben

Ein Netzwerk besteht aus einer Vielzahl von Komponenten. Egal, wie viel Aufwand Sie in deren Auswahl und die Konfiguration gesteckt haben, manchmal wollen die Repeater einfach nicht miteinander reden. Das merken Sie daran, dass Sie plötzlich an einer Stelle, an der das Netzwerk bisher ohne Probleme empfangbar war, plötzlich keine Verbindung zu anderen Geräten mehr …

Störungen im Mesh-WLAN beheben Mehr »

WLAN-Reichweite erweitern: Mesh

Wenn Sie für Ihren Internet- und Netzwerkzugang ein WLAN nutzen wollen, aber eine größere Fläche abdecken müssen, als Ihr Router das kann, dann ist vielleicht ein Mesh-Netzwerk etwas für Sie. Der Begriff wurde soll an Stoffarten erinnern, die mit weiten Maschen eine große Fläche abdecken können.

WLAN-Status per App messen

Verschiedene Faktoren können die Qualität der WLAN-Verbindung beeinflussen: Beispielsweise ein Rechner, der Updates herunterlädt und dann im Netzwerk verteilt, ein Familienmitglied, das gerade ein riesiges Update für ein XBOX-Spiel herunterlädt oder eine umfangreiche Datensicherung durchführt. Für solche regelmäßigen Analysen des WLANs empfiehlt sich die routerspezifische App, die die meisten Hersteller anbieten. Wir zeigen Ihnen, wie …

WLAN-Status per App messen Mehr »

Zugriff und Konfiguration auf AVM Fritz Repeater

Je größer die Fläche ist, desto leistungsfähiger muß ein WLAN-Sender sein. Spätestens, wenn Sie über mehrere Etagen Netzwerkversorgung haben wollen, dann wird das Signal an den Randbereichen schnell schwach. Die Datenraten gehen runter, die Verbindung reißt ab, und das Arbeiten wird mühsam. Die Lösung sind so genannte Repeater, wie sie beispielsweise AVM anbietet. Die nehmen …

Zugriff und Konfiguration auf AVM Fritz Repeater Mehr »

WLAN im Haus verteilen mit AirTies

Das WLAN ist Ihre Verbindung zum Internet, vor allem zuhause. Um die einzelnen Räume optimal auszuleuchten und sicherzustellen, dass Sie in jedem Raum zumindest akzeptablen Empfang haben, sind Repeater eine tolle Alternative. Manche Anwendungen kommen damit aber nicht sauber klar. Unter anderem Magenta TV/Entertain, der TV-Dienste der Telekom, hat mit Repeatern oft Probleme. Die funktionierende …

WLAN im Haus verteilen mit AirTies Mehr »

Wenn das WLAN Probleme macht

Oft ist nicht die die Internetverbindung an sich das Problem, sondern die WLAN-Verbindung. Diese ist stark abhängig davon, wo der Router ist und wo Sie sich befinden. Je mehr Mauern zwischen Ihnen und dem Router sind, desto schlechter das WLAN. Mit ein wenig Hilfe können Sie das Problem relativ schnell in den Griff bekommen.

WLAN-Reichweite vergrößern

Das kennt jeder: Man ist drahtlos im Internet, also per WLAN, und plötzlich kriechen die Daten nur noch, anstelle zu sausen. Das kann an der Entfernung des Geräts zum Router liegen. Doch selbst wenn man sich nicht näher zum Sender bewegen kann – mit einem einfachen Trick hat man trotzdem viel besseren Empfang und kann schneller surfen.

Das Ende vom Routerzwang – und: Wie schnell ist mein WLAN?

Der Bundestag hat die Aufhebung des so genannten Routerzwangs beschlossen. Demnächst entscheiden nicht mehr die Provider, welcher Router bei uns zu Hause steht, sondern wir selbst.Das sind gute Nachrichten! Doch jeder sollte mal sein WLAN untersuchen, ob es das maximal mögliche Tempo liefert.

Eve Thermo macht den Sprung auf Thread

Eve Systems ist einer der führenden Anbieter von Smart-Home-Geräten und hat heute ein Firmware-Update für Eve Thermo veröffentlicht, das die aktuelle Generation des smarten Heizkörperthermostats um Thread-Unterstützung erweitert. Das kostenlose Update kann einfach über die Eve-App heruntergeladen werden und ermöglicht es Anwendern, ihr Smart Home dank Thread-Technologie noch schneller, zuverlässiger und reichweitenstärker zu machen.

Updates für Zubehör der AVM Fritz!Box installieren

Die AVM Fritz!Box ist einer der am meisten verwendeten Router in Deutschland. Neben der darin verbauten DSL-Hardware können über die Fritz!Box diverse andere Geräte daran angeschlossen werden, beispielsweise Mesh-Repeater, die die WLAN-Reichweite vergrößern wollen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese aktuell halten können.

Router für den Internetzugang: Auf was kommt es an?

Wer zu Hause online gehen möchte, braucht zwei Dinge unverzichtbar: Ein Vertrag mit einem Telekommunikationsunternehmen – und entsprechende Hardware. Ein Router. Viele DSL- und Kabelanbieter stellen dem Kunden einen Router. Doch seit dem Ende des Routerzwangs ist nicht mehr immer der Fall. Der Kunde kann in der Regel frei wählen, welcher Router es sein soll.

Scroll to Top