Bilder generieren per KI: Leonardo.Ai

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von KI-Tools, mit denen ihr euch Bilder generieren lassen könnt. Eine besondere Stellung nimmt unter diesen Leonardo.ai ein. Wir zeigen euch, warum das so ist!

Generierte Fotos oder Zeichnungen?

Am Ende ist es immer die Frage, was ihr mit euren KI-generierten Bildern anfangen wollt. Für eine Präsentation oder ein Meme reichen meist Abbildungen aus, Fotorealismus ist da nicht so wichtig. Darin sind Tools wie MidJourney und andere gut. Wenn es dann aber darum geht, Bilder zu generieren, die möglichst fotorealistisch sind, dann trennt sich die Spreu vom Weizen. Auch darin, ein wirklich kostenloses Angebot (mit eingeschränktem Funktionsumfang oder begrenzten Anfragen am Tag) zu bieten. Bei beiden Punkten ist Leonardo.Ai eine Alternative!

, Bilder generieren per KI: Leonardo.Ai

Anlegen eines Kontos

Um Leonardo.Ai nutzen zu können, müsst ihr ein Konto beim Anbieter anlegen. Wer das nicht möchte, der kann stattdessen ein Google-, Apple– oder Microsoft-Konto verwenden. Welche Variante ihr wählt, hängt alleine von eurem Sicherheitsgefühl ab:

  • Ruft die Leonardo-Seite auf, dann klickt auf Sign up, wenn ihr ein separates Konto bei Leonardo anlegen wollt, oder auf den Dienst eurer Wahl unter Sign up or Login with, um eines der oben angegebenen Social Media-Konten zur Anmeldung zu nutzen.
  • Wenn ihr ein neues Konto anzulegen, müsst ihr E-Mail-Adresse und Passwort eingeben und dann auf Sign up with new account klicken.
  • Folgt dann den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Registrierung abzuschließen.

, Bilder generieren per KI: Leonardo.Ai

Erzeugen von Bildern mit Leonardo.Ai

Wie bei vielen der KI-Bilder-Dienste könnt ihr euch entscheiden, ob ihr Bilder der Community nutzen wollt oder gleich eigene generieren lassen wollt. Im kostenlosen Plan von Leonardo habt ihr pro Kalendertag eine bestimmte Zahl von Credits zur Verfügung, die ihr frei auf der Seite ausgeben könnt. Jede Generierung eines Bildes kostet Credits, je komplexer die Anforderungen sind, desto mehr Credits müsst ihr einsetzen. Das Generieren eines Bildes ist einfach:

  • Klickt links in der Funktionsleiste auf AI Image Generation.
  • Gebt oben im Eingabefeld die Beschreibung des Bildes ein, das ihr generiert haben wollt. Diese muss in Englisch sein. Je genauer ihr eure Anforderungen beschreibt, desto mehr Details werden durch die KI hinzugefügt.
  • Soll das Bild einem Foto entsprechen, dann schaltet neben PhotoReal den Schalter ein.
  • Ihr könnt in der Seitenleiste noch viele weitere Eigenschaften des Bildes beeinflussen, wie die Ausrichtung, die Zahl der erzeugten Beispielbilder, die Blicktiefe, das Seitenverhältnis und vieles mehr. Achtet aber auf die Zahl der Münzen, die neben dem Generate-Button stehen: Das sind die Kosten für die Erzeugung des Bildes mit den aktuell vorgenommenen Einstellungen!
  • Wenn euch ein Bild gefällt, dann klickt es a. Leonardo zeigt euch die hochauflösende Version, die ihr dann mit einem Klick auf den Download-Pfeil herunterladen und weiterverwenden könnt.

, Bilder generieren per KI: Leonardo.Ai

SCHIEB+ Immer bestens informiert

Schieb+ Tarife
Nach oben scrollen