Beiträge

VPN: Kein Spielzeug für Nerds, sondern für jeden nützlich

Ein Virtual Private Network (VPN) kann in vielen Situationen hilfreich sein: Wer ein VPN nutzt, kann sich abhörsicher auf Servern umschauen (sogar in einem offenen WLAN), kann seine Identitäten verschleiern und seinen Aufenthaltsort ändern…

Internet-Verknüpfungen mit verschiedenen Browsern öffnen

Nicht alle Webseiten lassen sich im Standardbrowser optimal nutzen. Wer zum Beispiel standardmäßig mit dem Firefox surft, Onlinebanking aber lieber im Internet Explorer durchführen möchte, hat bei Desktop-Verknüpfungen ein Problem. Per Doppelklick auf die Verknüpfung wird immer der Standardbrowser geöffnet. Das lässt sich ändern.

Opera Mini für den Apple App Store eingereicht

Opera Mini für iPhone wurde heute offiziell dem App-Store von Apple vorgelegt. Im kleinen Kreis konnte man sich beim Mobile World Congress 2010 im Februar einen ersten kurzen Eindruck davon machen. Jetzt ist der erste große Schritt in Richtung Apple-User getan, damit auch diese zukünftig mit ihrem iPhone den raketenschnellen Browser aus Norwegen nutzen können.

Safari-Browser auf dem Mac: Alle Plugins auflisten

Damit auch Flash- und Shockwave-Seiten vernünftig dargestellt werden, lässt sich der Safari-Browser um Plugins erweitern. Welche Plugins bereits installiert sind und wo sie auf dem Rechner liegen, verrät ein versteckter Befehl. Zumindest auf dem Mac.

Qual der Wahl: Browserauswahl in Windows

Seit einigen Tagen erscheint bei vielen Windows-Benutzern nach dem Einschalten eine merkwürdige Auswahlmaske auf dem Bildschirm: Sie können sich entscheiden, mit welchem Browser sie arbeiten wollen. Die EU-Kommission wollte es so – und jetzt…

Opera Browser: Die Schnellwahl richtig einrichten

Opera gehört zu den ersten Browsern, die die praktische Schnellwahl eingeführt haben. Beim Öffnen eines neuen Tabs erscheint eine Auswahl der neun am häufigsten genutzten Webseiten. Wer möchte, kann selbst entscheiden, was in die Schnellauswahl kommt und was nicht.

Google stellt Internet Explorer 6-Unterstützung ein

Vor wenigen Tagen erst verließ Google Chrome 4 den Betastatus. Jetzt kündigt Google in seinem Enterprise-Blog an, künftig nicht länger auf Internet Explorer 6 Rücksicht nehmen zu wollen, und bittet Administratoren in Firmen, so schnell wie möglich einen modernen Browser zu installieren.

Mozilla Firefox: Oberfläche einfach neu gestalten

Ob Blumenwiese, Foto von Ihren Liebsten oder abstraktes Farbenspiel: Heutzutage hat wohl jeder sein eigenes Hintergrundbild am Rechner. Denn mit der vertrauten Tapete fühle ich mich doch gleich heimischer. Das geht jetzt auch beim Browser Mozilla Firefox.

Mozilla Firefox: Die interne Virenprüfung abschalten

Heruntergeladene Dateien werden vom Firefox automatisch auf möglichen Virenbefall untersucht. Eigentlich eine gute Sache. Die Firefox-Prüfung ist aber unnötig, wenn bereits ein gutes AntiVirus-Programm installiert ist. Wer keine doppelte Prüfung wünscht, kann die interne Virenprüfung des Firefox-Browsers abschalten.

Google Chrome ist jetzt erweiterbar

Seit gestern ist die Google Chrome Extension Gallery verfügbar. Sie enthält Erweiterungen für Google Chrome, mit denen Sie Ihrem Browser einfach neue Funktionen hinzufügen können. 300 Erweiterungen stehen zum Start zur Installation bereit.

Firefox Marktführer in Deutschland

Gerade erst Firefox seinen fünften Geburtstag gefeiert - und nun das: Firefox ist in Deutschland Marktführer. In der neuesten W3B-Umfrage des Hamburger Marktforschungsunternehmens Fittkau & Maaß ist es nun amtlich: Firefox ist in Deutschland populärer als Internet Explorer. Erstmals.

Der eingeschränkte Kiosk-Modus des Internet Explorers

Wer auf Partys oder öffentlichen Veranstaltungen Webseiten zeigen möchte, steht vor einem Problem. Meist dauert es nicht lange, bis Gäste einfach andere Webseiten aufrufen. Verhindern lässt sich das mit dem sogenannten Kiosk-Modus.

EU akzeptiert freie Browserwahl in Windows 7

Am 22. Oktober ist es soweit: das neue Windows 7 steht in den Startlöchern – und mit ihm gleich mehrere Browser. Denn die Europäische Union hat grünes Licht gegeben für ein Fenster, mit dem jeder Nutzer seinen Lieblingsbrowser wählen soll.

Wird Internet Explorer sicherer dank Chrome Frame?

Chrome Frame, ein Add-on für Internet Explorer, das Websites in Chromes Rendering Engine darstellt, sorgt derzeit für lebhafte Diskussionen. „Die Angriffsfläche für Schadprogramme verdoppelt sich“, sagt Microsoft. Google kontert, Chrome Frame biete „bessere Performance, starke Sicherheitsfunktionen und mehr Wahlmöglichkeiten zu bieten – über alle Version des Internet Explorers hinweg“. Eine klare Kampfansage – doch was steckt wirklich dahinter?

"Die Lemminge" im Browser spielen

Man kann die Lemminge auch im Browser spielen - ideal für die kleine Entspannung zwischendurch.Hier stehen dieselben Funktionen zur Verfügung wie im Spieleklassiker: Die Lemmunge können buddeln, sich selbst in die Luft jagen, als lebendes Stoppschild fungieren und vieles andere mehr. In jedem Leven stehen andere Funktionen zur Verfügung. Klasse, sieht genauso aus wie damals im Original. :)

Windows 7 kommt mit allen Browsern

Am 22. Oktober kommt Windows 7 auf den Markt. Weltweit, auch bei uns. Der Termin für das neue Windows steht schon lange fest. Ein Punkt war in den letzten Wochen aber ungewiss: Ob Microsoft sein Windows 7 in Europa mit oder ohne Browser ausliefern wird.

Flock - Der Browser speziell für Communitys und soziale Netzwerke

Communitys und soziale Netzwerke sind für viele Surfer das A und O im Web. Blogs, Flickr, Facebook, Picasa, YouTube, Twitter, MySpace - im Netz gibt es jede Menge interessante Mitmach-Dienste. Bei den ganzen Zugangsdaten, Add-Ons und Extra-Symbolleisten geht aber schnell der Überblick verloren. Einfacher geht’s mit dem Spezialbrowser „Flock“.

Google Chrome für Mac kommt

Google hat verraten, dass schon bald eine Mac-Version von Chrome fertig sein soll.

Wie schnell ist mein Browser? Peacekeeper findet es heraus

Derzeit findet ein regelrechter "Browser Battle" statt, ein Kampf der Internet-Browser. Ob Internet Explorer 8, Firefox 3.1, Google Chrome, Apple Safari 4 oder Opera 10: Jeder Hersteller findet, dass sein Browser der schnellste ist. Ein neuer Online-Test namens Peacekeepter findet heraus, wie schnell der eigene Browser ist.

Schneller surfen mit Safari 4

Apple hat überraschend eine Betaversion von Safari 4 vorgestellt: Der neue Browser hat eine Menge optischer Leckerbissen zu bieten - und soll schneller sein als die Konkurrenz. In diesem Punkt nehmen alle Hersteller den Mund gerne voll.

Opera-Browser: Blitzschnell Begriffe auf der Webseite finden und markieren

Viele Webseiten sind reine Textwüsten. Eigentlich kein Problem, da die Suchfunktion der Browser (Tastenkombination [Strg]+[F]) jedes Wort ausfindig macht. Komfortabel ist das allerdings nicht, denn die Suche springt zwar schnell zur ersten Fundstelle. Kommt der Begriff häufiger vor, muss aber mit der Schaltfläche "Weitersuchen" mühsam durch die Trefferliste geklickt werden. Kaum bekannt ist die Schnellsuche im Opera-Browser, die auf einen Schlag alle Treffer gelb markiert.