Die besten Add-Ons und Plugins

Die besten Add-Ons und Plugins

Add-Ons und Plugins sind praktische Erweiterungen für Browser, Office, Anwendungen oder Apps. Sie erweitern den Funktionsumfang. Hier meine Auswahl der besten Erweiterungen für Euch.

(mehr …)

Firefox: YouTube-Videos nicht mehr automatisch

Firefox: YouTube-Videos nicht mehr automatisch

Ist das aktuelle Video auf YouTube zu Ende, spielt der Web-Dienst automatisch den nächsten Film ab. Wer das nicht will, muss die automatische Wiedergabe entweder manuell ausschalten. Oder Sie verwenden ein kostenloses Firefox-Add-On.

Und so lässt sich im Firefox-Browser verhindern, dass die Video-Plattform YouTube automatisch beim nächsten Video weiter macht:

  1. Zunächst ein neues Fenster von Mozilla Firefox öffnen.
  2. Jetzt auf die Webseite des Add-Ons Stop next video gehen.
  3. Von hier aus lässt sich die Erweiterung zum Browser hinzufügen. Das kann einen Moment dauern und muss per Klick auf ein Popup bestätigt werden.

Fertig! Wenn Sie das nächste Mal ein YouTube-Video abspielen, wechselt der Browser nicht mehr automatisch zum nächsten Film in der Warteschleife.

YouTube in Firefox und Edge schneller laden

YouTube in Firefox und Edge schneller laden

Wenn Sie YouTube auf anderen Browsern als Chrome verwenden, kann das Erlebnis erheblich langsamer sein. Aber es hat nichts mit Ihrer Internet-Geschwindigkeit oder dem verwendeten Browser zu tun. Stattdessen liegt das Problem bei YouTube selbst, das auf einer veralteten Schatten-API basiert, die nur in Chrome implementiert ist. Gut, dass es für dieses Problem eine Lösung gibt.

Bei dieser Lösung wird die Erweiterung YouTube Classic auf Firefox installiert. Wenn Sie das nächste Mal zu YouTube gehen, sollten Sie feststellen, dass der Dienst viel schneller lädt. Sie werden jedoch das neue Seitendesign verpassen und kein dunkles Design mehr einschalten können. Aber wenn Sie nur eine bessere Leistung wollen und sich keine Sorgen um die Ästhetik machen, funktioniert dieser Trick gut.

Schnelleres YouTube in Microsoft Edge

Während Microsoft Edge nicht die Fülle an Erweiterungen hat, die andere Browser haben, gibt es eine Lösung für langsames YouTube. Allerdings erfordert es mehr Arbeit und ist nicht so einfach. Installieren Sie zunächst die TaperMonkey-Erweiterung aus dem Microsoft Store.

Laden Sie nun, nachdem TamperMonkey installiert ist, das YouTube Restore Classic-Benutzerskript herunter. Nach dem Herunterladen öffnen Sie es mit einem Texteditor wie Notepad. Kopieren Sie dann den Code in die TaperMonkey-Erweiterung und klicken Sie auf Datei, Speichern.

Chrome- und Firefox-Browser schneller machen

Chrome- und Firefox-Browser schneller machen

Wurde ein Browser gerade erst auf dem Computer installiert, startet er rasant. Ein Klick auf das Programm-Symbol, schon erscheint das Fenster des Browsers. Ganz anders sieht es hingegen nach einiger Zeit aus: Das Programm startet nur noch lahm.

Schuld an der Ausbremsung sind Cookies, Cache und Erweiterungen. Einerseits die Add-Ons, die aktuell installiert sind. Andererseits aber auch Dateien und Datenbanken von Erweiterungen, die man zwar früher einmal eingespielt hatte, aber die schon längst wieder aus dem Browser verschwunden sind.

Optimierung per Gratis-Tool

Wer seinen Browser wieder schneller machen will, kann ein kostenloses Tool nutzen. Es heißt SpeedyFox, versteht sich neben Firefox aber auch auf die Optimierung von Google Chrome.

Nach dem Entpacken kann das Tool direkt aufgerufen werden – dank portabler Funktionen lässt sich SpeedyFox auch auf einem USB-Stick speichern. Jetzt nur noch den automatischen Scan samt Optimierung starten, fertig!

Safari: Webseiten in Pocket speichern

Safari: Webseiten in Pocket speichern

Im Firefox-Browser ist der Lesezeichen-Service Pocket integriert. Mit einem Klick lassen sich hier beliebige Webseiten abspeichern, die man später lesen will. Safari bietet dazu eigentlich die integrierte Lese-Liste. Wer lieber auch hier Pocket nutzt, installiert ein kostenloses Add-On.

Es trägt den passenden Namen „Save to Pocket“ und steht in der Add-On-Galerie für Safari zur Installation bereit. Hier die Schritte im Einzelnen:

  1. Zunächst ein neues Safari-Fenster öffnen.
  2. Jetzt oben im Menü auf Safari, Safari-Erweiterungen … klicken.
  3. Unter den hervorgehobenen Add-Ons findet sich ein Suchfeld, in das wir das Stichwort Pocket eingeben und dann auf [Enter] drücken.
  4. Nun unterhalb des Eintrags Save to Pocket auf den Install-Link klicken und sich dann beim eigenen Pocket-Account einloggen.

Fertig! Ab sofort genügt beim Betrachten einer Webseite in Safari ein Klick auf das neu eingeblendete Pocket-Symbol oben rechts in der Browser-Leiste.