Beiträge

Flappy Bird kommt zurück

Der Kult des Handyspiels Flappy Bird ist selbst knapp 2 Monate nach seinem plötzlichen Verschwinden aus dem App Store ungebrochen. Jetzt ist klar: Flappy Bird wird zurückkehren.

Mt. Gox hat 200.000 vermisste Bitcoins wiedergefunden

Die insolvente Tauschbörse für das digitale Geld Bitcoin, Mt. Gox, hat nach eigenen Angaben 200.000 Bitcoins wiedergefunden. Die digitalen Münzen wurden in Konten mit einem älteren Speicherformat entdeckt.

Identitäts-Diebstahl: Wenn eMails von Freunden verdächtig sind

Es kommt immer wieder vor: Hacker verschicken in betrügerischer Absicht mit gestohlenen Zugangsdaten E-Mails. Wer solche Mails erhält, sollte skeptisch sein.

Bitcoin in der Krise

Die digitale Kunstwährung Bitcoin steckt in der Krise. Eigentlich als anonymes und sicheres Zahlungsmittel gedacht, findet Bitcoin derzeit vor allem bei Spekulanten Interesse. Innerhalb weniger Wochen ist der Wechselkurs von Bitcoin explodiert,…

Facebook kauft Whatsapp: Fragen und Antworten

Es ist der Deal der Woche und der größte Deal, den es je in der iT-Wirtschaft gegeben hat. 19 Milliarden Dollar blättert Facebook für Whatsapp hin. Eine eigentlich recht kleine Firma, es gibt sie erst seit fünf Jahren, und sie hat nur ein Produkt: Whatsapp. Die App hat es geschafft, das Kommunikationsverhalten zu verändern. Es werden immer weniger SMS verschickt, stattdessen Nachrichten über Whatsapp. Aber was bedeutet der Kauf konkret?

Wie viel ist ein Bitcoin aktuell wert?

Die Währung im Netz, das könnte einmal Bitcoin werden. Der Wechselkurs schwankt jedoch stark. Wie viel ist ein Bitcoin aktuell eigentlich wert? Statt bei Mt. Gox nachzusehen, geht’s jetzt einfacher.

BitCoin knackt einen Rekord nach dem anderen

Die Digitalwährung Bitcoin knackt derzeit einen Rekord nach dem anderen: Zeitweise war ein einzelner Bitcoin dieser Tage über 1100 Dollar wert, mehr als 850 Euro. Bitcoins können auf entsprechenden Portalen jederzeit gehandelt und getauscht werden, auch in Dollar, Yen oder Euri. In den letzten Tagen und Wochen ist der Kurs regelrecht explodiert.

eBay und Paypal erwägen BitCoin als Zahlungs-Mittel

Seit 2009 kann man im Internet mit Bitcoin zahlen. Das virtuelle Geld gibt es ausschließlich im Computer, als virtuelle Geldstücke in Form von Einen und Nullen auf der Festplatte oder im Smartphone. Bislang kann man nur in vergleichsweise wenigen Onlineshops damit bezahlen. Doch jetzt könnte Bitcoin der Durchbruch gelingen: Das Auktionshaus eBay hat öffentlich erklärt, dass Bitcoin durchaus als Zahlungsmittel in Frage kommt.

Warum ist Drucker-Tinte eigentlich immer so teuer?

Ein Tropfen Druckertinte kostet mehr als Champagner. Wer ein Büro hat, wird feststellen: Man gibt sehr viel für Tinte aus – eigentlich zu viel. Nur: Warum ist die Tinte immer so teuer?

Twitter geht an die Börse

Facebook ist vor etwas über einem Jahr an die Börse gegangen, jetzt will auch Twitter versuchen, an der Börse Geld einzusammeln. Die Ankündigung erfolgte standesgemäß in einem Tweet des Unternehmen: 135 Zeichen, mehr war nicht nötig, um das Vorhaben bekanntzugeben.

The next big thing: Smartwatch?

Die Technikbranche braucht ständig neue Ideen, neue Trends. Der nächste große Trend scheint die Smartwatch zu sein. Google, Sony, Apple, Samsung – alle Großen tüfteln an diesem neuen Hightech-Spielzeug. Samsung hat auf der IFA die Galaxy Gear präsentiert und eine Menge Aufmerksamkeit ergattert.

Facebook will Fernseh-Werbung zeigen

Facebook ist ständig auf der Suche nach neuen Werbeformen, die Geld in die Kassen des Unternehmens spülen. Medienberichten zufolge plant das Social Network, künftig kurze Werbeclips im Nachrichtenstrom anzuzeigen. Noch in diesem Jahr soll es so weit sein: Dann sollen Werbetreibende 15 Sekunden lange Spots buchen können, die den Usern im Newsfeed angezeigt werden
Steuer-Software für 2012

Alle Jahre wieder: Die Steuer-Erklärung am PC machen

Zum Jahresbeginn müssen die meisten Berufstätigen sich um ihre Steuererklärung kümmern. Auch manche Rentner werden seit neuestem davon nicht verschont. Um Steuern zu sparen, kann man PC-Programme nutzen, die die sonst oft langwierige Arbeit etwas erleichtern. Denn Geld zu verschenken hat keiner.

Bank-Überweisungen werden endlich schneller

Eine Sorge weniger: Ab sofort müssen Banken sicherstellen, dass Überweisungen innerhalb eines Tages beim Empfänger ankommen. Das gilt allerdings nicht für schriftliche Zahlungen per Überweisungsträger.

Generation D: Wettbewerb für gute Ideen

Es tut sich was in der Bevölkerung: Menschen wehren sich gegen die Macht der Finanzmärkte und die Ohnmacht der Politik, sie demonstrieren vor Bankgebäuden und auf der Straße, artikulieren öffentlich ihren Unmut. Viele denken die Welt und die Gesellschaft neu, vor allem junge Leute. Aber wie schafft man es, dass solche Ideen nicht einfach ungehört verpuffen?

Wikileaks muss wegen Geld-Problemen dicht machen - vorerst

Die Enthüllungsplattform Wikileaks legt eine Pause ein. Eine Zwangspause. Nicht etwa, weil es an brisanten Themen mangelt oder an Unterstützern, die Wikileaks bei seiner Aufgabe helfen würden, sondern schlicht, weil das Geld knapp wird. Und Geld braucht man, schon allein um die technische Infrastruktur bezahlen zu können.

Virtuelle Währung fürs Netz: Bitcoin erobert das Web

Das Internet boomt, der Onlinehandel brummt – nur beim Bezahlen im Netz haben viele User Magenschmerzen: Zu unsicher, zu kompliziert, nicht anonym. Schlaue Köpfe haben sich deshalb eine virtuelle Währung ausgedacht, die sich Bitcoin nennt. Mit dem digitalen Geld kann man sicher im Internet bezahlen – oder selbst Geld verdienen.

Mein Vermögen, Dein Vermögen

Andere Länder, andere Sitten. Während Deutsche nur ungern über Geld reden, haben Amerikaner ein eher unverkrampftes Verhältnis zum Thema Geld: Sie reden öffentlich über ihr Vermögen, tauschen sich sogar mit Freunden oder Kollegen über ihr Einkommen aus. Mittlerweile verraten immer mehr Menschen sogar im Web, was sie auf dem Konto haben und wie sich ihr Vermögen entwickelt – öffentlich.