Beiträge

Was dürfen Google und Apple fotografieren?  

Seit einigen Tagen fahren sie auch über deutsche Straßen: Von Apple losgeschickte Fahrzeuge mit Kamera auf dem Dach. 80 davon allein in Deutschland. Sie fotografieren Gebäude, Straßenschilder und Straßenkreuzungen. Kommt uns bekannt vor?…

Apple Look Around: 3D-Ansichten von Straßen und Gebäuden

Google Maps kennt jeder - Apple Maps ist nicht ganz so populär. Dabei ist Apples Kartendienst auf jedem Apple-Mobilgerät installiert - und gar nicht mal schlecht. Doch Apple Maps soll besser werden. Deswegen vermisst und fotografiert nun auch…

Mit Google Maps 3D Häuserfassaden entpixeln

Google Streetview kennt wohl jeder: Der praktische Onlinedienst von Google, der das virtuelle Flanieren durch die Straßen der Welt ermöglicht. Doch viele deutsche Häuserfassaden sind verpixelt. Nun startet Google Maps einen 3D-Dienst, der…

360°-Fotos mit Google Street View machen

Mit dem immer größer werdenden Trend zu VR-Brillen, werden auch 360°-Fotos und -Videos immer beliebter. Einige Kameras und manche sogar Smartphones können diese Art Foto bereits aufnehmen. Aber auch, wer kein keine 360°-fähige Kamera hat,…

StreetView in Deutschland erweitert

Nach langem gibt’s jetzt auch in Deutschland neue Bilder des Google Maps-Dienstes StreetView, mit dem sich Straßenzüge und andere Sehenswürdigkeiten virtuell erkunden lassen. Aktuell hat Google neue Fotos aus Hamburg online gestellt.

In Hiroshima gibt es ein Streetview für Katzen

Wer findet es nicht praktisch, sich mit Hilfe von Google Streetview in eine Stadt am anderen Ende Welt zu beamen und in aller Ruhe virtuell umzusehen? Kein Wunder, dass Streetview und andere vergleichbare Dienste so populär sind. Wer das japanische…

Eigene Panorama-Bilder in Streetview

Google Streetview kennen die meisten. Die einen nutzen Googles Panroamadienst, um ihren nächsten Urlaub zu planen, etwa um ein schönes Hotel zu finden. Die anderen schimpfen, weil möglicherweise ihr Haus in Streetview zu sehen ist. Oft sind…

Die Ägyptischen Pyramiden in Google Streetview

Google stellt immer wieder interessante Themenpakete von besonders interessanten und sehenswerten Orten der Welt zusammen - auch von der Natur. Jetzt hat Google Streetview besonders reizvolle Ansichten von Sphinx und Pyramiden online gestellt. Wer mag, kann einen virtuellen Ausflug machen und sich die spektakulären Objekte aus der Nähe anschauen - ohne in der Sonne zu schwitzen.

Virtuelle Themse-Tour und U-Boot besuchen

Jetzt kann man per Google Streetview eine virtuelle Themse-Tour machen und London bestaunen - oder auch in U-Boot absteigen und sich dort in aller Ruhe und ohne Platzangst virtuell umschauen. Wau.

Sicherheitsleck in DSL-Routern, wie viele Youtube-Videos sind gesperrt und den Grand Canyon virtuell erkunden

Diese Woche im Videoblog: Wieso ein entdecktes Problem in "Universal Plug and Play" (UPnP) zu einem Sicherheitsrisiko bei DSL-Routern wird. Wieso in Deutschland 61,5% aller angesagtn Musikvideos in Youtube gesperrt sind - und wie man das rausfindet. Und: Wieso ein Besuch im Grand Canyon auch ohne Flugticket möglich ist.

Cloud-Dienst “Mega” nicht ohne Tücken, Wolfram Alpha liefert individuelle Facebook-Statistik und der Esel-Skandal bei Google Streetview

Diese Woche im Videoblog: Privacy oder Piracy? Der neue Cloud-Dienst Mega von Kim Schmitz alias Dotcom. Wie sich mit Hilfe von Wolfram Alpha ein informativer Facebook-Report erstellen lässt. Und: Hat Google einen Esel auf dem Gewissne? Aufmerksame Streetview-User haben einen auf dem Boden liegenden Esel in Afrika entdeckt.

Google Streetview soll einen Esel auf dem Gewissen haben

Diese Woche hat man in der Community hitzig debattiert: Hat Google einen Esel auf dem Gewissen? Aufmerksame Streetview-User haben einen auf dem Boden liegenden

Google gewährt Einblicke in sein Rechenzentrum

Rechenzentren sind normalerweise ein regelrechtes Heiligtum. Gut bewacht, kaum jemand darf da rein. Um so bemerkenswerter ist es, dass Google nun Einblicke ins eins seiner größten Rechenzentren in North Carolina ermöglicht. Wie sich das für Google gehört, natürlich virtuell: Wer mag, kann sich in bester und bewährter Streetview-Manier im Rechenzentrum umsehen, sogar zwischen den Servern umher wandern, Details heranzoomen – erstaunlich, was der Onlineriese alles erlaubt.

Google Streetview jetzt auch auf Apple-Handys

Google Streetview steht ab sofort auch auf Smartphones wie dem iPhone zur Verfügung: Das macht den Online-Kartendienst von Google noch besser als bisher - und lässt Apple erst recht alt aussehen, denn Apples Kartendienst ist nicht nur fehlerhaft, sondern hat nicht mal ansatzweise so etwas wie Streetview zu bieten.

Offensichtlich wussten Google-Mitarbeiter von WLAN-Schnüffelei

Der Fall liegt zwar schon eine Weile zurück, beschäftigt aber jetzt Datenschützer in aller Welt. Fahrzeuge von Google, die in der Zeit von 2007 bis 2010 durch die Straßen gerollt sind, um Fotoaufnahmen für den Onlinedienst Google Streetview zu machen, haben auch WLAN-Daten gesammelt. Dabei wurden teilweise auch Daten aus öffentlichen WLANs mitgeschnitten, Suchanfragen und Teile von E-Mails zum Beispiel.

Mit Google Streetview den Amazonas erkunden

Es ist ruhig geworden um Google Streetview. Mit dem Onlinedienst lassen sich bekanntlich 3D-Panoramaansichten von Städten auf den Rechner holen und virtuelle Rundtouren unternehmen. Nur von Städten? Nein, denn jetzt hat Google eine Gegend mit Streetview erkundet, in dem garantiert niemand eine Verpixelung beantragt: Seit dieser Woche ist auch das Amazonas-Gebiet in Streetview abgebildet.

Über Schnee im Web und wie man dort gestohlene Kameras wiederfinden kann

Die Woche im Web: Bing Maps Streetside ist gestartet - mit Aufnahmen aus deutschen Städten. Weniger Kritik, weniger Widersprüche als bei Google Streetview. Auch Streetside bietet Panoramaansichten von Städten. Wer seine Digitalkamera verloren hat, kann mit einem praktischen Onlinedienst herausfinden, ob andere damit Fotos mschen - und die Bilder ins Web stellen.

Das kleine gelbe Männchen - auch ohne StreetView

Letztes Jahr in aller Munde: Der Fotodienst StreetView von Google. Inzwischen ist es ruhig geworden um die Fahrzeuge, die ihre Runden durch Stadt und Land drehten. Doch wenn man einen Kartenausschnitt anzeigt, für den noch keine StreetView-Bilder existieren, bleibt der Bildschirm nicht etwa leer.

Microsoft Bing Streetside: Vergleichs weise wenig Wider-Sprüche

Auch bei Microsoft Bing Streetside gibt es das Recht auf Widerspruch und in der Folge Verpixelung der Fassade. Allerdings scheint der Protest geringer zu werden: Bislang zählt Microsoft lediglich 40.000 Vorab-Widersprüche.

Google stoppt Streetview in Deutschland

Wie Focus Online und der Blog Search Engine Land heute (11.04.2011) mitteilen, will Google angeblich darauf verzichten, in Deutschland weitere Städte in den Onlinedienst Google Streetview aufzunehmen. Es soll erst mal bei den 20 Städten bleiben, die online sind – mehr erst mal nicht. Google Streetview soll also nicht erweitert werden - ein Stopp bedeutet das aber keineswegs.