Teilen von verschlüsselten Dateien

Teilen von verschlüsselten Dateien

Was nutzt Ihnen die schönste verschlüsselte Datei, wenn Sie sie weitergeben müssen und der Empfänger Ihre Verschlüsselungssoftware nicht einsetzt? Damit Sie sich diese Frage gar nicht stellen müssen, gibt es Whisply integriert, mit der Sie verschlüsselte Dateien ebenfalls verschlüsselt übertragen und den Link teilen können.

Für die Nutzung von Whisply benötigen Sie kein Konto beim Dienst selbst, wohl aber eines bei DropBox, OneDrive oder Google Drive, denn dort wird die verschlüsselte Datei abgelegt. Ziehen Sie die Datei(en) in das Whisply-Fenster, dann klicken Sie auf Hochladen zu… und wählen Sie den Cloudservice Ihrer Wahl aus.

Teilen von verschlüsselten Dateien

Beim ersten Mal müssen Sie Whisply und Ihren Cloud-Dienst miteinander verknüpfen, folgen Sie dazu den Anweisungen auf dem Bildschirm. Whisply lädt die Datei verschlüsselt zum Cloud-Dienst hoch und erlaubt es Ihnen, den Link einzuschränken. Sie können beispielsweise festlegen, dass der Download nur einmal erfolgen kann und der Link dann deaktiviert wird. Zusätzlich erlaubt Whisply, die Gültigkeit zeitlich einzuschränken. Der Link läuft dann nach dem eingestellten Zeitraum automatisch ab und kann nicht mehr genutzt werden.

Teilen von verschlüsselten Dateien

Auf Wunsch können Sie den Link zusätzlich noch durch eine PIN oder ein Passwort schützen und dann an den Empfänger versenden. Auf dem gesamten Weg ist die Datei verschlüsselt.

SCHIEB+ Immer bestens informiert


Scroll to Top