Wer seinen Rechner vor unberechtigten Zugriff schützen will, richtet oft ein Zugangspasswort ein. Manche BIOS-Versionen bieten diesen Schutz bereits auf Systemebene an. Das Sesam-Öffne-Dich muss dann gleich nach dem Einschalten eingegeben werden, noch bevor das Betriebssystem startet. Dieser Schutz gilt gemeinhin als sicher.

Doch der Schein trügt: Wer kurz die interne Batterie im Rechner entfernt, löscht so alle im BIOS gespeicherten Informationen, auch das Passwort. Danach ist ein ungehinderter Zugang möglich. Wer Rechner und Daten wirklich absichern will oder muss, sollte deshalb a) ein abschließbares Gehäuse verwenden und b) sensible Daten mit geeigneten Verschlüsselungsprogrammen chiffrieren. Nur das hilft.