Mit dem Such-Assistenten von Windows XP kommen Sie auch Daten auf die Spur, die sich im hintersten Winkel der Festplatte verstecken. Starten Sie die Suche über “Start > Suchen”. Grundsätzlich bietet Ihnen der Assistent an, nach verschiedenen Arten von Daten zu suchen: “Bilder”, Musik oder Videos, “Dokumente, Dateien und Ordner” oder “Computer oder Personen”. Die „gründlichste“ Suche betreiben Sie mit “Dateien und Ordnern”. Geben Sie anschließend einen Teil des Dateinamens ein oder – falls Sie diesen nicht kennen – geben Sie im Textfeld darunter einen Begriff ein, der in dem gesuchten Dokument vorkommt. Suchen Sie nach einem Brief, der das Wort Rechnung enthält, reicht es, wenn Sie dort “Rech” eingeben. Da Windows jede Datei genau durchsucht dauert die Sucher hier allerdings recht lange. Im Feld darunter mit dem Titel “Suchen in” sollten Sie Arbeitsplatz auswählen. Sie stellen so sicher, dass alle Ordner und Datenträger ihres Rechners mit in die Suche einbezogen werden.