Wer mehr als einen Rechner mit dem Internet verbinden will, verwendet einen so genannten „Router“. Router sorgen dafür, dass PCs im lokalen Netzwerk (LAN) über ein einheitliches Modem online gehen können. Kein Wunder, dass Router für Hacker und Angreifer eine willkommene Angriffsfläche darstellen. Mit den geeigneten Korrekturen am Router ist manches möglich, etwa das unbemerkte Ausspionieren von Daten.

Grund genug, das standardmäßig seitens des Herstellers voreingestellte Sicherheitspasswort im Router zu ändern. Denn wer das Sicherheitspasswort kennt und Zugang zum Netzwerk hat, kann die Konfiguration des Routers einsehen und verändern. Hacker probieren gerne die Standardpasswörter der Hersteller aus. Darum unbedingt das Handbuch zum Router studieren und das Standardpasswort ändern. Dabei unbedingt ein leicht zu merkendes, aber schwer zu erratendes Passwort auswählen. Moderne Router erlauben, die Konfiguration mit Hilfe eines Browsers wie dem Internet Explorer einzusehen und zu verändern.