Mit dieser Funktion können Sie die Bilder ihres letzten Urlaubs im Handumdrehen in eine Diashow verwandeln. Das Beste daran: Die Diashow wird in der Internet-Programmiersprache HTML erstellt. Sie können die Show dann per Internet oder E-Mail Ihren Bekannten zusenden, die die Bilder auf dem eigenen PC betrachten können. Das funktioniert auch dann, wenn ihre Bekannten nicht mit Windows XP arbeiten, denn mit HTML-Dateien kommen Windows 98 oder Windows 2000 ebenso klar, wie zum Beispiel Apple-Computer oder Rechner, die mit dem Betriebssystem Linux arbeiten.

Die von den Power Toys automatisch erstellte HTML-Diashow ist besonders gut, um Sie per E-Mail zu verschicken. Auch Apple-Computer oder PCs mit Linux können mit ihr etwas anfangen.

Um den Assistenten zum Erstellen der HTML-Diashow zu starten, wählen Sie aus dem Menü Start den Eintrag Alle Programme > Power Toys for Windows XP > Slide Show Wizard. Leider spricht der Assistent nur englisch.

• Im ersten Schritt des Assistenten wählen Sie den Ordner aus, in dem sich die gewünschten Bilder befinden. Mit Add Folder können Sie ganze Ordner erfassen; mit Add Picture einzelne Bilder einbinden. Haben Sie alle Bilder, die in die Diashow eingebunden werden sollen, gefunden, klicken Sie auf Weiter.

• Im nächsten Schritt geben Sie einen Namen für die Dateien, den Speicherort und die gewünschte Größe der Bilder ein. Zudem müssen Sie entscheiden, ob eine einfache (simple) oder eine aufwändigere Show (advanced) erzeugt werden soll. Die aufwändigere Diashow arbeitet zusätzlich mit kleinen Vorschaubildern, sodass hier mehr Daten anfallen.

• Ist die Diashow erstellt, finden Sie an der gewünschten Stelle einen Ordner, in dem sich eine HTML-Datei mit dem Namen default befindet sowie zwei weitere Unterordner. Ein Doppelklick auf die default-Datei startet die Diashow. Sie können zur Weitergabe der Diashow den kompletten Ordner ins Internet übertragen oder ihn per E-Mail weitergeben.

Um die Diashow per E-Mail weiterzugeben, gehen Sie am besten wie folgt vor:

• Erstellen Sie im gleichen Ordner, in dem sich die Diashow befindet, einen komprimierten Ordner. Das geht ganz einfach, indem Sie mit der rechten Maustaste in einen freien Bereich des Ordner klicken und aus dem Kontextmenü den Eintrag Neu > ZIP-komprimierter Ordner wählen. Direkt danach können Sie einen Namen für den komprimierten Ordner angeben.

• Jetzt klicken Sie den Ordner der Diashow mit der rechten Maustaste an, halten die Maustaste gedrückt und ziehen den Ordner auf das Symbol des gerade erstellten komprimierten Ordners. Lassen Sie die Maustaste los, erscheint ein Kontextmenü. Wählen Sie dort den Eintrag Hierher kopieren aus.

• Windows komprimiert nun alle Dateien der Diashow und speichert diese wie gewünscht im komprimierten Ordner. Das hat den Vorteil, dass die Diashow zum einen etwas weniger Platz einnimmt und Sie die Show zum anderen als nur eine Datei auf die Reise schicken können, denn Windows XP behandelt den komprimierten Ordner nach außen hin wie eine einzige Datei.

• Um die Datei per E-Mail zu versenden, klicken Sie den Ordner mit der rechten Maustaste an und wählen aus dem Kontextmenü den Eintrag Senden an > E-Mail-Empfänger. Das E-Mail-Programm startet und Sie können Empfänger, Betreffzeile und eine Nachrichtentext eingeben. Die ZIP-Datei mit der Diashow wird als Anhang an die Mail gehängt. Arbeitet der Empfänger der Mail nicht mit Windows XP, benötigt er allerdings ein Dekomprimierungsprogramm wie zum Beispiel WinZip, um die Datei öffnen zu können. Die meisten Computerbesitzer haben dieses Programme allerdings inzwischen auf ihrem Rechner installiert, da im Internet häufig mit komprimierten ZIP-Dateien gearbeitet wird.