Vor allem Jugendliche wechseln gerne und häufig den Klingelton für ihr Handy. Doch ständig neue Klingeltöne aus dem Netz zu laden, das kann ganz schön teuer werden. Jetzt gibt es eine Lösung: Mit der Software Ringtone Maker von Magix kann jeder bequem seine eigenen Klingeltöne erstellen.

Einfach die Lieblingsmusik in den PC holen oder aus der MP3-Bibliothek auswählen, per Mausklick die gewünschte Passage aus der Musik bestimmen, in einen Klingelon wandeln und aufs Handy schicken. Ohne Nebenkosten.

Die rund 20 Euro teure Software hat sich also ganz schnell amortisiert. Das Programm kann mit den Dateiformaten MP3, WAV, AMR, SMAF und ADPCM arbeiten. Kopiergeschützte Musik oder Musik mit „Digital Right Management“ (DRM) lässt sich nicht in Klingeltöne umwandeln. Oder besser: Nur über einen Umweg. Wer die Musik erst auf CD brennt und danach wieder einliest, kann so einen Klingelton herstellen.

Weg mag, kann aber auch eigene Klingeltöne „komponieren“. Die Software bringt gleich 500 Sounds, Effekte und Geräusche mit. Damit lassen sich mit etwas Geschick im Handumdrehen Klingeltöne herstellen.

{bild://site.magix.net/uploads/pics/ringtonemaker_ep_de.jpg://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=218598&site=3483&type=text&tnb=11:left} Ringtone Maker

Die Software kommt von der Berliner Firma Magix, die sich auf Programme aus den Bereichen Musik, Bild und Video spezialisiert hat. Charthits von CD oder MP3 rein und als Klingeltöne aufs Handy. Aufnahmefunktion, große Effektauswahl, einfache Übertragung. Für alle gängigen Real Music Handys.

Ringtone Maker kaufen [Paket 19,99€, Download 17,99€]

Eigene Musik in Klingeltöne wandeln

Eine andere interessante Möglichkeit ist Ringhero. Hier wird die eigene Musik in einen Klingelton umgewandelt und anschließend wahlweise über Handykabel oder übers Internet aufs eigene Handy geholt.