Wer Fotos und Bilders per E-Mail verschickt oder sogar ins Internet stellt, hat keine Kontrolle darüber, was mit den Fotos angestellt wird. Jeder kann die Bilder auf seiner Festplatte speichern – oder auch weiter benutzen, etwa wiederum auf Webseiten veröffentlichen.

Viele wollen ihre Bilder und Fotos deshalb schützen, etwa durch eine Kennzeichnung. Besonders elegant ist ein Wasserzeichen. Es gibt zwei Arten von Wasserzeichen. Unsichtvare Wasserzeichen werden im Bild versteckt. Man kann sie nicht sehen, aber mit Hilfe von Spezial-Software heraus finden, ob das eigene Wasserzeichen enthalten ist. So lässt sich zum Beispiel feststellen, ob das Foto oder Bild einfach weitergegeben und/oder kopiert wurde. Spezialprogramme helfen dabei.

Dann gibt es aber sichtbare Wasserzeichen. Textmarkierungen, die in das Foto eingearbeitet werden. Jedes Bildbearbeitungsprogramm erlaubt, Texte in Bilder einzufügen. Besonders komfortabel geht aber aber auch unter http://www.bilder-verkleinern.de. Einfach das Bild hoch laden, das gewünschte Bildformat auswählen (und das Bild verkleinern) und anschließend auf “Wasserzeichen” klicken. Danach wird ein beliebiger Text ins Bild eingefügt, wahlweise links oben, rechts oben, links unten oder rechts unten. Auch die Zeichengröße und die zu verwendende Farbe lässt sich auswählen.

Kostenloser Service unter: http://www.bilder-verkleinern.de