Hörbücher werden immer beliebter. Doch wer Spaß an Hörbüchern oder vorgelesenen Texten hat, muss nicht unbedingt viel Geld dafür bezahlen. Es gibt auch kos-tenlose Hörbücher – im Internet. Die schönsten Webseiten rund um hörbare Klassiker und Schmöker.

Hörbücher zum Nulltarif. Ob Erzählungen. Gedichte. Märchen. Oder Specials. Ein wirklich breites Angebot. Unter http://www.vorleser.net. Ein Mausklick – und der Vorleseservice beginnt…

Das meiste sind Klassiker. Weil nur ältere Texte rechtefrei sind. Eine Bedingung, um kostenlos angeboten werden zu können.

Aber auch Märchen gibt es. 19 Märchen stehen stehen allein von den Gebrüdern Grimm zur Auswahl. Von A wie Aschenputtel bis S wie Schneewittchen.

Da werden sich die Kleinen aber freuen. Die herunter gelade-nen Hörbücher lassen sich problemlos auf CD brennen oder auf einen MP3-Player übertragen.

Wer kein Hörbuch verpassen möchte, der abonniert einfach den Newsletter.

Eine wirklich tolle Idee und ein klasse Service. Das ist mir fünf Sterne wert.

http://www.vorleser.net / 5 Sterne

Das nach eigenen Angaben größte Archiv für Hörspiele jeder Art gibt es hier: Unter http://www.theateraufcd.de. Man sollte sich aber nicht ver-wirren lassen: Es dreht sich keineswegs nur um Theaterstücke.

Auch hier gibt es jede Menge Klassiker zum Anhören. Zum Beispiel die berühmte „Verwandlung“ von Kafka… Oder den Faust als gut gemachtes Hörspiel …

Einfach klasse. Zu vielen Werken gibt es auf der Webseite obendrein eine Menge an Hintergrundinformationen oder auch Interpretationen. Das alles ist liebevoll gemacht – wenn auch vom Layout her manchmal etwas verwirrend. Doch wer sich etwas Zeit nimmt, wird eine Menge Perlen endtecken.

Darum bekommt Theateraufcd von mir vier Sterne.

http://www.theateraufcd.de / 4 Sterne

Und noch ein interessantes Projekt: Lyrikline. Eine mehrsprachiges, internationales Projekt bei dem zahllose Autoren ihre eigenen Texte, meiste Gedichte lesen. Zu erreichen unter http://www.lyrikline.org.

Die Auswahl an Texten ist gigantisch. Darunter natürlich auch jede Menge Gedichte in fremden Sprachen, was ja auch seinen Reiz hat. Für viele Texte gibt es praktischerweise eine Übersetzung.

Leider lassen sich die Audios nicht als MP3 herunter laden, sondern nur direkt am Computer anhören. Das ist schade. Aber trotzdem einen Besuch wert.

lyrikline.org bekommt von mir deshalb vier Sterne.