Wer Fotos, Programme oder Videos per E-Mail verschicken möchte, kennt das Problem: Sowohl der eigene Mail-Provider als auch der Provider des Empfängers lässt nur Mails bis zu einer bestimmten Größe zu. Sind die Dateianhänge zu voluminös, werden Versand oder Empfang zurück gewiesen. Die Grenzen sind unterschiedlich. Manche Provider lassen E-Mails bis ein MByte Umfang zu, andere ziehen die Grenze bei zwei, drei oder vier MByte. Nur wenige beschränken das Volumen überhaupt nicht.

Darum müssen große Dateien auf mehrere E-Mails verteilt werden. Die kostenlose Software „File Splitter“ macht genau das: Sie unterteilt eine große Datei in mehrere kleine. Einfach unter http://www.aks-surftipps.de/psf das Programm herunter laden und installieren. Danach das Programm starten und die Datei auswählen, die geteilt werden soll. Dazu die gewünschte Paketgröße in KByte angeben. Anschließend legt Filesplitter entsprechend viele Paketdateien an – sowie eine Batchdatei, die diese Pakete auf dem Rechner des Empfängers wieder zusammensetzt. Die Pakete dann einzeln per E-Mail verschicken, aber die Batchdatei nicht vergessen. Der Empfänger muss alle Dateien in einem Ordner speichern und am Ende die Batchdatei aufrufen, durch doppeltes Anklicken des Dateinamens mit der Endung .BAT.