Firefox hat sich längst als interessante Alternative zum Internet Explorer etabliert: Auch Firefox ist kostenlos – aber gleichzeitig schlang und beliebig ausbaubar. Jeder sollte Firefox mal ausprobieren und prüfen, ob sich mit Firefox nicht bequemer surfen lässt.

Wer Firefox mit Google Toolbar lädt, bekommt gleich die praktische Google Toolbar mit dazu. Vorteil: Man muss nicht mehr extra http://www.google.de eingeben, um beim bekannten Suchdienst zu landen, sondern kann den jeweiligen Suchbegriff einfach in ein spezielles Suchfeld eintippen und die Anfrage so abschicken. Firefox präsentiert danach die Ergebnisse.

Am bequemsten ist es, Firefox durch Anklicken des Banners links oben zu laden. Wichtig: Es erscheint zunächst eine englischsprachige Webseite. Unter „Select a language“ rechts oben auf der Seite „Deutsch“ auswählen, dann wird die deutsche Version von Firefox geladen und installiert. Fertig. 😉