Wer vom Internet Explorer oder Firefox auf Googles Browser „Google Chrome“ wechselt, vermisst seine Lesezeichen. Leider übernimmt Chrome die alten Bookmarks nicht automatisch. Der Import lässt sich aber nachholen.

Sofern noch keine Startseite eingerichtet wurde, erscheint oben im Chrome-Fenster der Link „Lesezeichen jetzt importieren“. Sollte der Link nicht mehr sichtbar sein, oben rechts auf das Schraubenschlüssel-Symbol klicken und den Befehl „Optionen | Privates | Daten aus einem anderen Browser“ aufrufen. Dann das Häkchen „Favoriten/Lesezeichen“ ankreuzen und auf „Importieren“ sowie „Schließen“ klicken. Jetzt kennt Google Chrome auch die Favoriten und Schnellstartsymbole des alten Browsers.

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.