Neue Programme fürs eigene Handy, sogenannte Apps, lassen sich kinderleicht installieren – egal ob Sie ein iPhone, ein Android-Smartphone oder ein Blackberry Ihr Eigen nennen. Denn fast alle Hersteller bieten alle verfügbaren Apps in einem zentralen Marktplatz an. Von dort lässt sich jedes Programm mit wenigen Handgriffen auf dem eigenen Handy einrichten, wo immer Sie gerade sind.

Dennoch ist dabei ein wenig Vorsicht ratsam: Denn nicht alle Apps sind echt und ungefährlich. Hacker wollen sich gern an Ihren Daten bereichern. Um an die Daten zu kommen, bauen sie eine populäre App einfach nach, ergänzen in der Fälschung aber zum Beispiel das Auslesen all Ihrer Kontakte.

Dabei ist es gar nicht so einfach, im App Store auf den ersten Blick zu erkennen, ob eine App echt ist oder ein gefährliches Imitat. Wer zum Beispiel bei Google Play (vormals Android Market) nach „Angry Birds“ sucht, findet Dutzende Apps! Kaum eine Erwähnung wert, dass nur 6 davon vom Original-Programmierer stammen.

Wie kann man sich effektiv vor nachgemachten Spionier-Apps schützen? Am besten, Sie vergleichen nicht nur den Namen der App, sondern auch den Hersteller. Notfalls schlagen Sie im Web nach, wie der Hersteller heißt. Dieser genauere Blick vor dem Installieren einer App dauert zwar einen Augenblick länger. Es lohnt sich aber allemal – schließlich geht es um den Schutz Ihrer Daten.