Unterwegs surfen ist in. Deswegen haben immer mehr Webseiten neben der normalen auch eine mobile Website, die für die Anzeige auf Smartphones optimiert ist. Wer kein eigenes iPhone oder Android-Handy hat, sich die Welt des mobilen Webs aber dennoch ansehen möchte, kann dazu auch einen Simulator verwenden.

Zum Beispiel den offiziellen iOS-Simulator. Den gibt’s für Mac OS X Lion 10.7 kostenlos im Mac App Store, wenn Sie von dort die Programmier-Umgebung Xcode 4.1 installieren. Nach dem Setup klicken Sie oben rechts auf die Lupe und suchen dann mit Spotlight nach „Simulator“. Tippen wird durch Klicken simuliert, und drehen lässt sich das virtuelle Apfel-Handy auch: Klicken Sie in der Menüleiste des iOS-Simulators auf „Hardware, Gerät links drehen“. [Command]+[nach links] klappt auch.

Eingaben, zum Beispiel eine Web-Adresse im mobilen Safari, müssen Sie nicht mit der Bildschirmtastatur machen – das wäre auch zu umständlich. Verwenden Sie einfach die echte Tastatur: Was Sie tippen, wird an das iPhone weitergeleitet.