Bislang waren Tablet-Computer eher etwas für Gutbetuchte. Aber das scheint sich allmählich zu ändern. Amazon war der erste Hersteller, der mit dem Kindle Fire einen günstigen Tablet im Angebot hat. Vor kurzem hat auch Google einen Tablet im Preissegment um 200 Euro angekündigt. Deswegen brodelt jetzt die Gerüchteküche, wie Apple darauf reagieren wird. Apples Luxus-Tablet iPad kostet schließlich deutlich mehr.

Offensichtlich plant Apple einen Mini-iPad mit 7 oder 8 Zoll Bildschirmdiagonale – und zu günstigeren Preisen. Die Leute wollen so etwas. Die Preise für die Hardware sinken. Doch die Hersteller wollen künftig wohl eher weniger an der Hardware verdienen, dafür verdienen sie an der Mediennutzung. Denn wer einen Tablet benutzt, der schaufelt Apps, Musik, Filme und mehr aufs Gerät – und zahlt dafür. Je mehr Geräte draußen sind, desto besser für den jeweiligen Anbieter. Daher ist es absehbar, dass die Tablets künftig sogar subventioniert werden könnten. Der Kampf um die Marktanteile ist im vollen Gang.