Das Programm iBooks unterstützt zwar das Laden von Büchern, die nicht im iBook Store gekauft wurden. Doch das klappt normalerweise nur via iTunes mittels der Dateifreigabe-Funktion. Doch was, wenn Sie gerade nicht am Computer sind? Es geht auch einfacher.

Um Bücher einfacher auf Ihr iPad zu übertragen, verwenden Sie eine Online-Festplatte – im Beispiel ist es Dropbox. Wenn Sie das nächste Mal ein eBook kaufen, speichern Sie es einfach irgendwo in Ihrem Dropbox-Konto. Manche haben einen eigenen Ordner nur für eBooks.

Öffnen Sie dann die Datei mit der Dropbox-App auf Ihrem iPad. Beim ersten Zugriff wird die gesamte Datei heruntergeladen, was einige Augenblicke dauern kann. Sobald das Buch geladen ist, sehen Sie die Meldung, dass die Datei nicht angezeigt werden kann. Tippen Sie jetzt oben rechts auf das Symbol mit dem Pfeil nach rechts, und wählen Sie aus dem Menü den Eintrag „Öffnen in… iBooks“.

Damit wird das eBook automatisch in Ihre iBooks-Bibliothek importiert.