Das Problem ist bekannt: Da besitzt man eine eigene Homepage, ein Blog vielleicht oder einen Online-Shop und scheinbar will sich niemand auf ebenjene Webseite verirren. Eine Webpräsenz im Internet bekannt zu machen, ist tatsächlich gar nicht so einfach. An dieser Stelle haben wir für unsere Leser ein paar Tipps zusammengetragen, die dabei helfen können, die Online-Promotion eines Webangebots nachhaltig zu verbessern.

Eine Domain registrieren und pflegen

Der Name der Homepage ist für den entsprechenden Erfolg der Seite natürlich ungemein wichtig. Hat man einen Titel gefunden, der auch im Sinne der Auffindbarkeit Potenzial bietet, kann man anschließend eine Domain registrieren. Das Fundament der eigenen Webpräsenz ist die Vernetzung mit anderen Plattformen.

Wer Kollaborationen mit anderen Webseiten anstrebt, Links setzt und selbst verlinkt wird, hat gute Chancen, dass sein Blog einem breiteren Publikum bekannt wird. In Verbindung mit dem Begriff „Online-Marketing“ oder „E-Marketing“ stößt man in diesem Zusammenhang des Öfteren auf die Bezeichnung „E-Networking“.

Gesetzte Links auf temporären Seiten und Grußkarten sind zum Beispiel eine sehr einfache Möglichkeit dieser Vernetzung. Ebenfalls in diese Rubrik gehören Link- beziehungsweise Bannertauschprogramme, die von verschiedenen Anbietern offeriert werden. Fremdwerbung ist in diesem Kontext allerdings ein nicht unerhebliches Problem. Fernerhin spielen heutzutage auch die sozialen Netzwerke eine große Rolle.

Derzeit gibt es nur wenige erfolgreiche Internetseiten, die sich nicht mit den Nutzern dieser Plattformen verbinden. Wenig bis gar nichts bringen indes Eintragungen in irgendwelchen Bloglisten. Es sollte lieber darauf geachtet werden, dass die Homepage von all denjenigen, die an den Inhalten Interesse haben könnten, möglichst leicht gefunden wird. Unmissverständliche Schlagwörter und entsprechendes Linkbuilding sorgen dafür, dass man bei den Suchmaschinen ganz oben angezeigt wird. Betreibt man ein privates Blog, ist es natürlich vergleichsweise schwierig, dieses Ziel zu realisieren.

Das Erfolgsrezept einer erfolgreichen Homepage

Den eigenen Blog über Nacht bekannt zu machen, ist vermutlich unmöglich. Vielmehr sollte man sich darum bemühen, dass die Webpräsenz im Interner denkbar leicht zu finden und möglichst vernetzt ist. Werden überdurchschnittliche Inhalte geboten, ist das Design der Seite ansprechend und übersichtlich und die Aktualisierungen zahlreich und wiederkehrend, stehen die Chancen gut, dass sich die Leserschaft stetig vergrößern wird.

Allerdings kann es manchmal eine ganze Weile – manchmal Jahre – dauern, bis der Knoten endgültig platzt und man von einem überdurchschnittlich erfolgreichen Blog oder Online-Portal sprechen kann. Doch selbst, wenn man diesen Punkt erreicht hat, darf man sich darauf keinesfalls ausruhen. Es ist wichtig, alle paar Jahre das Design zu überarbeiten und den Lesern immer wieder neue, interessante Inhalte zu bieten.

2 Kommentare
  1. gerdb
    gerdb sagte:

    „…ist es natürlich vergleichsweise schwierig…“
    „…ist vermutlich unmöglich. Vielmehr sollte man sich darum bemühen, dass die Webpräsenz im Interner denkbar leicht zu finden und möglichst…“

    WTF?!? welch ein geschwafel, gespickt mit füllwörtern, statt kurzer, knackiger infos!
    unwürdig!

Kommentare sind deaktiviert.