Eine der Apps, die Sie auf Ihrem Android-Handy installiert haben, macht Probleme oder verhält sich sonderbar? Sie können probieren, die App zurückzusetzen. Dazu müssen Sie sie nicht neu installieren. Es werden allerdings alle Einstellungen und Daten wie zum Beispiel Logins gelöscht, die in der App gespeichert sind.

Um eine nicht mehr korrekt laufende Android-App zu resetten, genügen die folgenden Schritte:

  1. Öffnen Sie das Menü „Einstellungen, Apps“.
  2. Jetzt tippen Sie auf den Namen der fehlerhaft funktionierenden App.
  3. Nach einem Druck auf „Daten löschen“ löscht das Handy die Daten, die die App beim Verwenden gespeichert hat. Anschließend denkt die App, sie sei gerade erst neu installiert worden.
  4. Sollte die Menge der gespeicherten Daten nach dem Löschen nicht auf „0,00 B“ stehen, wiederholen Sie den letzten Schritt.