Smartphone und Tablet sind derzeit der absolute Renner. Fast hat man den Eindruck: Jeder hat eins – oder besser: mindestens eins. Ich weiß allerdings aus eigener (leidlicher) Erfahrung, wie schnell so ein Smartphone oder Tablet auch mal kaputt geht. Meine Tochter spielt mit meinem iPhone – und zack, liegt das gute Stück auf dem Boden, und das Display ist kaputt. Auch Tablets haben schnell einen Riss oder Wasserschaden. Oder der Akku gibt den Geist auf. Oder, oder, oder…

Eins kann man klar sagen: Wenn was kaputt geht, dann wird es leider teuer. Das Display in einem iPhone austauschen lassen, das kostet schnell 120 bis 180 EUR. Weil nicht nur das Display, sondern eben ein Touchscreen ausgetauscht werden muss. Zum Glück gibt es aber Anbieter im Internet, die be einer anstehenden iPhone Reperatur vorab einen Kostenvoranschlag machen. Der Preiskalkulator ermittelt die wahrscheinlichen Kosten.

Fixxoo ist ein vergleichsweise neuer Anbieter: Hier kann man nicht nur Geräte reparieren lassen, sondern auch Ersatzteile für Smartphones und Tablets bekommen. Wer kein Apple-Gerät benutzt, kann wenigstens selbst den Akku tauschen. Auf der Webseite gibt es praktische Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Videos, die zeigen, wie man seine Geräte selbst reparieren kann (wo möglich).

3 Kommentare
  1. Bernie
    Bernie sagte:

    man man man. Was hat dein iPad gekostet, wieviel die Reparatur? Was manche für Erwartungen haben. Unfassbar. Dann lass mal dein iPad wo anders reparieren. Hatte leider auch schon die Erfahrung und musste bei Vodafone 6 Wochen warten. Kaufst doch keine Bon Bons.

  2. FrankSawi
    FrankSawi sagte:

    Update: iPad nach 16 Tagen wieder da. Display repariert, dafür funktioniert der Home-Button nicht mehr richtig.
    Bestellte und bezahlte Display-Folie nicht auf dem Display und auch nicht mitgeschickt.
    ICH lasse dort nichts mehr reparieren!

  3. FrankSawi
    FrankSawi sagte:

    Ich sammele gerade mit fixxoo sehr schlechte Erfahrungen. Trotz 24h Zusage ist mein iPad mittlerweile fast 2 Wochen “in Arbeit”. Letzten Dienstag sollte es noch an nächsten Tag fertig werden, am Freitag war es immer noch “in Arbeit”.

Kommentare sind deaktiviert.