Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Hersteller von Gratis-Apps und –Spielen sich finanzieren? Zum Beispiel mit (virtuellen) „Schlumpfbeeren“, die Sie im Spiel erwerben können – gegen Bares, versteht sich. Damit solche In-App-Käufe nicht bodenlose Löcher in Ihr Budget reißen, hier zwei Tipps, mit denen Sie auf der sicheren Seite sind.

Lösung 1: Apps mit In-App-Käufen erkennen

Ob bei einer bestimmten App In-App-Käufe möglich sind, sehen Sie neuerdings direkt im App Store neben dem „Installieren“-Knopf. Bevor Sie das neuste Lieblings-Spiel Ihres  Sprösslings installieren, sollten Sie auf diesen Hinweis achten. So schützen Sie sich und Ihr Konto.

Lösung 2: In-App-Käufe abschalten

Sie möchten Einkäufe innerhalb von Apps pauschal unterbinden? Auch das ist problemlos möglich. So nutzen Sie alle Apps und Spiele, ohne sich Sorgen machen zu müssen. Um In-App-Käufe generell abzuschalten, tippen Sie auf „Einstellungen, Allgemein, Einschränkungen“. Hier schieben Sie den Schieber der Option „In-App-Käufe“ per Fingertipp auf „0“.

1 Antwort
  1. Marena
    Marena sagte:

    [„Einstellungen, Allgemein, Einschränkungen“. Hier schieben Sie den Schieber der Option „In-App-Käufe“ per Fingertipp auf „0“.]

    Das würde ich ja gern machen, aber ich finde diese Einstellmöglichkeit in meinem Smartphone nicht. (Alcatel onetouch ultra 997D)

Kommentare sind deaktiviert.