Das Browsen mit Tabs (in Microsoft-Deutsch: Registerkarten) hat inzwischen eine lange Tradition. Schon seit Internet Explorer 7 und den Anfängen von Firefox, Chrome und Opera können Browser nicht nur eine, sondern mehrere Webseiten pro Fenster laden. Manchmal ist es aber dennoch sinnvoll, zum Surfen zwei Fenster zu nutzen – zum Beispiel, um Privates von Geschäftlichem zu trennen.

Zwar unterstützen, wie bereits erwähnt, alle Browser das Surfen mit Tabs. Dadurch haben sie aber nicht den Umgang mit mehreren Fenstern verlernt. Tatsächlich können Sie sogar mehrere Fenster öffnen, wobei jedes Fenster seine eigenen Tabs enthält.

Das Öffnen eines neuen Fensters ist in allen Browsern ganz einfach: Drücken Sie einfach das Tastenkürzel [Strg] + [N]. Möchten Sie den aktuellen Tab mit in das neue Fenster duplizieren, drücken Sie in Internet Explorer nun [Strg] + [K] und ziehen das Tab-Duplikat dann in das neue Browserfenster. In Google Chrome klappt das Duplizieren des aktuellen Tabs über die rechte Maustaste auf den Tab-Titel, in Firefox gibt es standardmäßig keine Funktion zum Kopieren eines Tabs.

2 Kommentare
  1. U. Wagener
    U. Wagener sagte:

    Also in meinem Firefox funktioniert es genauso wie beschrieben. Mit Rechtsclick auf den entsprechenden Tab, öffnet sich ein Kontext-Menü in dem dann unter verschiedenen Optionen auch das Kopieren des Tabs ausgewählt werden kann. Lässt sich dann problemlos in ein neues Fenster ziehen.

  2. Max
    Max sagte:

    Aber herauslösen geht immer: Tab einfach nach unten ziehen uns loslassen. Schon öffnet wird aus dem Tab ein neues Fenster.

Kommentare sind deaktiviert.