Manchmal ist es einfach am besten, ganz von vorn zu beginnen. Zum Beispiel wenn man Einstellungen in einem Programm geändert hat und sie nicht mehr loswird. Bei Google Chrome ist das nicht weiter schlimm. Denn der Browser lässt sich zurücksetzen, ohne dass er neu installiert werden muss.

Nach dem Reset verhält sich der Browser wie direkt nach der Installation. Nur die Lesezeichen bleiben erhalten – ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Die Funktion zum Zurücksetzen der Chrome-Einstellungen finden Sie im Einstellungsfenster. Sie müssen dazu mindestens die Chrome-Version 29 nutzen. Klicken Sie oben rechts auf das Menüsymbol und wählen dann „Einstellungen“. Oben in das Suchfeld für Einstellungen tippen Sie zurück ein. Anschließend folgt ein Klick auf „Browsereinstellungen zurücksetzen“.

Nach einer Sicherheitsabfrage werden Ihre Anpassungen genullt. Erweiterungen bleiben installiert, werden aber allesamt deaktiviert. Offene Tabs und Lesezeichen bleiben wie erwähnt erhalten.

chrome-einstellungen-zuruecksetzen