Das kostenlose Update auf die neuste Apple-Systemversion OSX Mavericks lässt sich direkt mit dem Mac App Store installieren. Müssen Sie mehrere Macs aktualisieren, ist der Download mehrmals fällig – und das kann dauern. Besser, Sie installieren das System direkt von einem USB-Stick.

Vier Schritte sind zum Erstellen eines USB-Sticks nötig, von dem sich Mavericks installieren lässt. Alles, was Sie brauchen, ist eine Internetverbindung sowie ein leerer USB-Stick mit mindestens 8 Gigabyte Speicherplatz.

  1. OSX Mavericks herunterladen
    Das Systemupdate für OSX Mavericks lässt sich direkt aus dem Mac App Store herunterladen, es sind rund 6 Gigabyte.
  2. Beim Setup-Willkommensbildschirm anhalten
    Sobald nach dem Herunterladen das erste Fenster des Installations-Assistenten sichtbar wird, fahren Sie nicht fort, sondern lassen das Fenster einfach stehen.
  3. USB-Stick anschließen
    Behalten Sie im Sinn, dass alle Daten auf dem USB-Laufwerk gelöscht werden. Merken Sie sich den Namen des Laufwerks, der unter der jetzt sichtbaren Desktop-Verknüpfung ablesbar ist.
  4. Terminal starten und Mavericks-Setup kopieren
    Geben Sie oben rechts in die Spotlight-Suche Terminal ein, um das gleichnamige Programm zu starten. In das Terminal-Fenster schreiben Sie folgenden Befehl:
    sudo /Applications/Install\ OS\ X\ Mavericks.app/Contents/Resources/createinstallmedia  --volume  /Volumes/laufwerkname  --applicationpath  /Applications/Install\ OS\ X\ Mavericks.app  --nointeraction
    Nach dem Eintippen drücken Sie die [Eingabetaste] und geben Ihr Admin-Kennwort ein.

Hinweise:

  • Der gesamte Befehl gehört in eine einzige Zeile.
  • Beachten Sie die Leerzeichen nach den „\“-Zeichen.
  • Ersetzen Sie das Wort „laufwerkname“ durch den Namen des USB-Sticks, den Sie sich in Schritt 3 gemerkt hatten.

osx-mavericks-usb-stick-erstellen