Wer seine Steuererklärung am PC ausfüllt, hat’s etwas leichter bei der jährlich anfallenden Arbeit. Was aber, wenn die vorgegebenen Formular-Felder nicht ausreichen für das, was Sie steuerlich geltend machen können? Dann füllen Sie die Formulare einfach so aus, wie Sie das brauchen.

Dazu laden Sie die PDF-Version des jeweiligen Formulars (Gratis-Download unter https://www.formulare-bfinv.de) in Adobe Reader, stellen den Zoom auf 200%, rufen dann „Bearbeiten, Schnappschuss“ auf und markieren (genau!) die Seite von oben links nach unten rechts. Anschließend Word starten, per Menüband („Seitenlayout, Seitenränder“) die Papier-Ränder auf „0“ stellen. Jetzt lässt sich das fotografierte Formular ganz einfach einfügen. Genauso verfahren Sie im Anschluss mit den Folgeseiten des Formulars.

Nun haben Sie das ganze Formular in Word. Fügen Sie jetzt auf jeder Seite ein neues Textfeld ein, dessen Füllfarbe Sie ausschalten, sodass es durchsichtig wird. Nun lassen sich Ihre benötigten Angaben an die Stellen setzen, wo Sie sie brauchen. Dabei können Sie die Position durch Absatz-Einrückungen, Tabstopps, Abstände und nötigenfalls per Leerzeichen so ausrichten, dass die Daten in den vorgegebenen Feldern erscheinen. Zum Schluss speichern Sie das Formular als PDF und drucken es aus.

steuererklaerung-formular-2013