Google hat eine neue Version 3.0 seiner beliebten Karten-App Google Maps für Android und iOS herausgebracht. Es gibt eine Menge neuer Funktionen und Möglichkeiten in Google Maps 3.0. Vor allem wurde der Routenplaner verbessert. In USA, Kanada und Japan kündigt Google Maps – wenn als Navisystem im Einsatz – rechtzeitig einen nötigen Spurwechsel an. Außerdem verrät Google Maps nun auch die noch zu fahrende Kilometerzahl sowie die voraussichtliche Ankunftszeit.

Praktisch für alle ist die deutlich verbesserte Offline-Funktion. Nutzer können eine einmal gezeigte Karte nun im Gerät speichern und später auch ohne Onlineanbidung nutzen, etwa im Ausland oder in Gegenden oder Mobilfunk. Und wer öffentliche Verkehrsmittel nutzt, bekommt nun noch ausführlichere Informationen zu den Abfahrtzeiten von Bussen und Bahnen, an beliebigen Tagen und zu beliebigen Uhrzeiten. Außerdem lassen sich auch die Informationen zu Restaurants, Geschäften und Bars komfortabler selektieren und filtern.

Im Fall der Fälle ein Taxi zu rufen, ist nun ebenfalls in Google Maps integriert. Dazu kooperiert Maps mit der Taxi-App Uber, an der Google mit 250 Millionen Dollar beteiligt ist. Sofern auch die Uber-App installiert ist, lässt sich blitzschnell erkennen, wie viele und welche Wagen sich gerade in der Nähe befinden. Ein Tippen mit dem Finger, und das Taxi wird gerufen. Das klappt allerdings nur in Städten, in denen Uber aktiv ist. Im Ausland sind das viele Städte, in Deutschland bislang nur sehr wenige.

google maps