Facebook entwickelt an einer Löschfunktion für Daten, Fotos und Videos. Für kurze Zeit konnten User in Australien und Indien versehentlich eine App namens Slingshot herunterladen, die von Facebook selbst stammt und Fotos wie Videos auf Wunsch mit einem Verfallsdatum versieht. So etwas kennt man bereits von der populären App Snapchat: Hier lassen sich Fotos nur wenige Sekunden lang anschauen, dann verschwinden sie wieder. Der Empfänger der Fotos kann also nicht unendlich lange auf Bilder oder Nachrichten zugreifen, sondern nur eine vom Absender vorgesehene Anzahl von Sekunden.

Slingshot (deutsch: Steinschleuder) scheint ganz ähnlich zu funktionieren. Per Slingshot verschickte Fotos und Videos verschwinden wieder, sobald der Empfänger sie sich angeschaut hat. Wie Techcrunch berichtet, lassen sich aber nur dann Fotos oder Videos empfangen, wenn man auch etwas „zurückschießt“, also dem Absender auch etwas gibt. Eine Funktion, die wohl den Schneeballeffekt beschleunigen soll – in einer endgültigen Version aber vielleicht nicht mehr enthalten ist.

Facebook hat bestätigt, tatsächlich an Slingshot zu arbeiten. Wann die Funktion tatsächlich kommt und für alle freigeschaltet wird, steht derzeit noch nicht fest.

facebook