Wie von der EU gefordert, können Bürger Suchergebnisse aus dem Internet streichen lassen, die sie in ein falsches Licht rücken und damit ihr Persönlichkeitsrecht verletzen. Nach Google hat auch Microsoft für Bing ein entsprechendes Formular.

Um ein unpassendes Resultat aus den Bing-Ergebnissen für Ihren Namen entfernen zu lassen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Starten Sie Internet Explorer, und laden Sie die Webseite https://www.bing.com/webmaster/tools/eu-privacy-request.
  2. Geben Sie jetzt Ihren vollen Namen ein, und stellen Sie Ihr Land ein.
  3. Laden Sie ein Dokument hoch, aus dem Ihr Name hervorgeht, etwa eine Ausweiskopie.
  4. Unter „Teil 2“ hinterlegen Sie nun weitere Infos über sich selbst.
  5. „Teil 3“ ist der wichtigste Teil: Hier geben Sie die URL an, die aus den Suchergebnissen entfernt werden soll. Vergessen Sie nicht, Microsoft mitzuteilen, warum das Resultat gelöscht werden soll.
  6. Zum Schluss „unterschreiben“ Sie das Formular, indem Sie Ihren Namen eintippen, und schicken es dann per Klick auf „Absenden“ ab.

bing-suchergebnisse-entfernen-eu-datenschutz-formular