Ab sofort nutzen Sie Internet Explorer nicht nur an Ihrem Windows-PC, sondern auch auf OSX, iOS und Android. Dazu müssen Sie keine virtuelle Maschine installieren, sondern nutzen einen neuen kostenlosen Dienst von Microsoft: RemoteIE.

So wird es Entwicklern einfacher gemacht, Inhalte für die neuste Version von Internet Explorer zu optimieren, egal welches Betriebssystem sie nutzen. Sie können zum Beispiel Windows 7 ausführen und trotzdem den neusten IE ausprobieren, ohne dass Sie dazu eine VM aufsetzen müssen.

Besonders praktisch: RemoteIE läuft sogar auf Ihrem iPad oder Android-Tablet. Technisch steht eine Verbindung zu Microsofts Cloud-Plattform Azure dahinter. RemoteIE setzt auf Windows Server Remotedesktop-Diensten auf. Sie streamen IE also von der Cloud zu Ihrem lokalen Gerät.

Mehr Infos + kostenlose Installation: https://remote.modern.ie/

remoteie