Die Kamera-App in iOS unterstützt mehrere Aufnahme-Modi: Fotos, Videos, Zeit-Lupe usw. Beim Aufruf schaltet die App aber immer zum Foto-Modus. Auch die verschiedenen Filter werden stets wieder auf den Standard gesetzt. Auf Wunsch lassen sich diese Einstellungen aber auch dauerhaft hinterlegen.

Damit sich das iPhone den Foto-Modus und bei Bedarf auch die Filter in der Kamera-App merkt, zuerst die Einstellungen öffnen und dort auf Fotos und Kamera tippen. Im Bereich Kamera findet sich unter anderem ein Eintrag namens Einstellungen beibehalten.

Dort lassen sich die Einstellungen separat für den Kamera-Modus und die Foto-Filter merken. Das hat seinen Sinn: Vielleicht will man nicht, dass die je nach Situation eingesetzten Filter gesetzt bleiben, doch der Kamera-Modus soll gespeichert werden.

Dieser Tipp funktioniert mit iOS 10.2 und neuer.

ios-foto-einstellungen-beibehalten