schieb.de > Tipps > Keine „Heute Show“ mehr auf YouTube

Keine „Heute Show“ mehr auf YouTube

10.12.2016 | Von Jörg Schieb

Tipps

Freitag Abend – das ist für viele Heute-Show-Zeit: Oliver Welke und sein Team ziehen Fernsehsendungen, Fernsehschaffende, Politiker, Prominente und alle anderen durch den Kakao. Seit neuestem kann man die Heute Shiw aber nicht mehr auf YouTube sehen. Weder komplett, noch in Auszügen.

Die Heute-Show ist eine der populärsten und erfolgreichsten Eigenproduktionen des ZDF. Und die Heute Show ist auch auf YouTube beliebt. Wer die Sendung nicht live schaffe, guckt einfach im Videoportal. Sie wird da millionenfach geklickt. Doch damit ist jetzt Schluss, denn das ZDF zieht den Stecker. Die Heute Show gibt es jetzt nicht mehr bei YouTube. Was ist da los?

Formale Gründe sind entscheidend: Das ZDF sagt, der Sender hätte schlichtweg nicht die nötigen Rechte, um die Sendung komplett auch in Auszügen auf Videoplattformen wie YouTube anzubieten. Denn auch wenn die Show eine Eigenproduktion des ZDF ist: Es sind jede Menge Ausschnitte aus Sendungen von anderen Sendern dabei, ob ARD, RTL, Pro7 oder welcher Sender auch immer.

Offizielle Begründung: Das ZDF hat nicht die Rechte, diese Fernsehinhalte selbständig auf Plattformen wie YouTube zu zeigen. Klar, jeder Sender will die Rechte selbst verwalten.

Alternative: Mediathek

Keineswegs: Die Heute Show gibt es nach wie vor in der ZDF-Mediathek. Da kann man sich nahezu alle Sendungen mindestens sieben Tage nach Ausstrahlung, viele auch deutlich länger kostenlos anschauen. In HD-Qualität. Auch die Heute Show. Darauf weist das ZDF in einem witzigen, im typischen Heute-Show-Stil produzierten Clip hin: Leute, schaut die Mediathek.

Das ZDF hat seine Mediathek gerade erst komplett renoviert. Nun sollen wohl mehr Menschen die Mediathek nutzen. Die Heute Show ist vor allem bei jungen Menschen beliebt. Eine ideale Chance also, sie mit der ZDF-Mediathek vertraut zu machen.

Keine Uploads mehr

Es waren in der Regel die Fans der Heute-Show, die die Sendung online gestellt haben. Aber das birgt gleich mehrere Nachteile und Risiken, neben der Frage der Verwertungsrechte: Zum einen hat das ZDF keine Kontrolle über die Inhalte, kann sie also auch nicht zurückholen oder sperren. Darüber hinaus lässt sich nicht ermitteln, wie oft die Sendung auf YouTube angeschaut wurde.

Last not least: Während direkt vom ZDF selbst hochgeladene Inhalte werbefrei präsentiert werden, aktivieren die privaten User die Monetarisierungsfunktion: Es erscheint Werbung in der Sendung. Das irritiert die Zuschauer – und die Werbeeinnahmen gehen in die Taschen der privaten Uploader. Das will das ZDF nicht mehr.

Streng genommen ist es ohnehin nicht erlaubt, Fernsehsendungen hochzuladen: Wer Inhalte bei YouTube hochlädt, muss bestätigen, alle nötigen Rechte daran zu haben. Das ist beim Hochladen von Sendungen natürlich nie der Fall, es sei denn, der Sender selbst lädt die Inhalte hoch.

Einzelfall oder neuer Trend?

Der Wettbewerb wird größer. Jeder Sender wird seinen Weg gehen. Die Wilderei im großen Stil, dass also Menschen Sendungen hochladen, die dazu gar nicht berechtigt sind und sich damit sogar noch bereichern, wird ganz sicher ein Ende haben.

Da könnte das ZDF einen Trend setzen – und andere Rechteinhaber nachziehen und auch strikter gegen Rechtsverstöße vorgehen. Das ZDF will erst mal verhindern, dass aktuelle Sendungen der Heute-Show bei YouTube erscheinen, danach sollen auch alte Sendungen aus dem Angebot verschwinden.

Mediathek als Alternative?

Die Mediatheken von WDR, ARD und ZDF sind heute gut bestückt. Man kann hier das meiste online anschauen, in der Regel in sehr guter Bildqualität – und natürlich kostenlos und werbefrei.

Die Mediatheken kann man nicht nur im Web nutzen, sondern mit entsprechenden Apps (hier die ZDF Mediathek, hier die ARD Mediathek) auch auf dem Smartphone oder Tablet. Sehr zu empfehlen. Außerdem lassen sich die Mediatheken auch in vielen Smart-TVs nutzen. Was fehlt, sind die vielen Social-Media-Aspekte wie Kommentare, Likes, Empfehlungen und vieles andere mehr.

 




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter:

Kommentarfunktion gesperrt.