Immer mehr Messaging-Apps führen eine Funktion ein, bei der gesendete Nachrichten sich nach einer bestimmten Zeit automatisch löschen. Die Funktion stammt ursprünglich aus der Snapchat-App. Neuerdings kann auch Viber Nachrichten verschicken, die sich selbst löschen.

Mit Viber 6.6.0 für iOS oder 6.6.0.888 für Android oder neuer kann der Nutzer bei Bedarf eine Zeit festlegen, nach der gesendete Videos oder Fotos automatisch auch beim Empfänger entfernt werden.

Dazu wird die Viber-App zunächst gestartet; dann auf das Symbol zum Senden eines Bildes oder auf das Kamera-Symbol zum Senden eines Videos klicken. Nach der Auswahl erscheint oben neben dem Werkzeug zu Hinzufügung von Texten auch ein kleines Stoppuhr-Symbol.

Wenn man es antippt, lässt sich festlegen, wie lange die Nachricht mit dem Bild oder dem Video beim Empfänger nach dem Öffnen sichtbar bleiben soll. Zur Auswahl stehen hier eine, 3, 7 oder 10 Sekunden. Sobald das Stoppuhr-Symbol bei einem Bild oder ein Video angezeigt wird, bedeutet dies, dass die entsprechende Nachricht nach Ablauf der eingestellten Zeitspanne automatisch gelöscht wird.