Oft sollen bloß mal eben ein paar Texte oder Code-Schnipsel geparkt und zur späteren Verwendung vorübergehend abgelegt werden. In solchen Fällen ist TextEdit am Mac überdimensioniert. Einen simpleren Editor bietet Tyke.

Diese App richtet sich direkt oben rechts im Menü von macOS ein. Einen Speichern-Button gibt es nicht. Das liegt daran, dass die Texte nicht als Datei auf der Festplatte gespeichert werden, sondern per Klick direkt aufgerufen werden können.

Der Tyke-Editor wird per Klick auf das Notiz-Symbol im Menü eingeblendet. Jetzt kann ein Text eingetippt oder eingefügt werden. Die Daten werden automatisch gespeichert, sobald außerhalb des Mini-Editors geklickt wird.

Wichtig: Wird Tyke beendet oder der Mac neu gestartet, geht der Inhalt verloren.

http://tyke.io/