schieb.de > Tipps > Social Networks > Bildbeschreibungen in Twitter verfassen

Bildbeschreibungen in Twitter verfassen

Menschen mit Sehbehinderung brauchen Hilfe: Da sie Bilder im Netz nicht erkennen können, ist eine Beschreibung hilfreich. Das geht sogar in Twitter.

Barrierefreiheit spielt in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens eine große Rolle. Im realen Leben sind es Fahrstühle, Rampen oder Blindenampeln, die Menschen mit körperlichen Einschränkungen das Zurechtkommen erleichtern.

Doch es gibt auch immer mehr Apps und digitale Helfer, die sich des Themas annehmen. Das Ziel: Netzinhalte für alle Menschen nutzbar zu machen. Twitter beispielsweise erlaubt es, seinen Bildern eine Bildbeschreibung hinzuzufügen, die von “Screen-Readern” abgerufen und vorgelesen werden können. Über diese Funktion können blinde Menschen trotzdem den Bezug eines Tweets verstehen, wenn ein Bild mit Beschreibung veröffentlicht wird.

Um die Funktion zu aktivieren, muss in der Twitter-App zunächst mit einem Tipp auf das eigene Profilbild das Sidebar-Menü aufgerufen werden. Hier nun über Einstellungen und Datenschutz den Punkt Barrierefreiheit auswählen und einen Haken bei Sehvermögen – Bildbeschreibung verfassen setzen.

Wenn jetzt ein neuer Tweet verfasst wird, in dem ein Bild angeheftet ist, besteht die Option eine Beschreibung hinzuzufügen. Dazu einfach auf das entsprechende Textfeld tippen, eine passende Beschreibung verfassen und oben rechts auf Anwenden tippen, um den Vorgang abzuschließen. Die Beschreibung ist im Bild selbst nicht als Text sichtbar, sondern wird auditiv wiedergegeben, man es angetippt wird.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , ,

Kommentarfunktion gesperrt.