schieb.de > Tipps > Internet > Suchaktivitäten vom Google-Server löschen

Suchaktivitäten vom Google-Server löschen

15.01.2018 | Von Jörg Schieb

Internet

Dass Google eine “Datenkrake” ist, ist kein wirkliches Geheimnis. Wer viele der Google-Dienste und Produkte wie Play Music, YouTube, Maps, Bilder oder die ganz normale Google-Suche nutzt, sollte sich darüber bewusst sein, dass Online-Aktivitäten auf diesen Plattformen ihre Spuren auf den Servern von Google hinterlassen.

Wer bestimmte Einträge aus seinem Aktivitätsverlauf löschen will, kann dies über die Seite myactivity.google.com erreichen.

Unter dieser praktischen Webadresse wird der Verlauf des aktuellen Tages je nach Google-Dienst aufgeführt. Über einen Klick auf die drei Punkte lässt sich dieser Verlauf komplett löschen. Außerdem lassen sich in der oberen Suchleiste bestimme Einträge suchen, die zeitlich zurückliegen.

Hier kann nach einem bestimmten Datum oder einem Google-Produkt gefiltert werden, um die Suche einzuschränken. Auch Sprachbefehle, die beispielsweise über Google Assistant oder Google Home registriert werden, können so zurückgesetzt und gelöscht werden. Wem es also nicht ganz geheuer ist, dass die Sprachassistenten die eigene Sprache ständig analysieren, kann auch diese Daten löschen.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , ,

Kommentarfunktion gesperrt.