Wer in der Adressleiste das Firefox-Browsers im Internet sucht, sieht die Ergebnisse anstatt der aktuell geöffneten Webseite. Nicht immer möchte man die momentan angezeigte Internetseite allerdings ersetzen. In diesem Fall ist es sinnvoller, die Resultate einer Websuche in einem separaten Tab im Browser zu öffnen.

Die versteckte Funktion zum Laden der Web-Resultate in einem eigenen Tab lässt sich über die Firefox-Einstellungen erreichen. Dazu als Erstes in die Adressleiste about:config eintippen und dann die Enter-Taste drücken.

Nach Bestätigung der nun sichtbaren Warnung wird nach der Option browser.search.openintab gesucht und diese dann per Doppelklick geändert. Ab sofort werden Suchanfragen in Firefox immer in einer neuen Browser-Registerkarte angezeigt.