wmg-logo
geralt / Pixabay">

Der Datenaustausch zwischen einem Mac und einem Windows PC ist dank der übergreifend gültigen Dateiformate gar kein Problem mehr. Manchmal wird es Ihnen aber auffallen, dass beim Lesen eines Datenträgers, der am Mac beschrieben wurde, sonderbare Dateien mit geringer Größe auftauchen, die mit den Zeichen ._ beginnen. Wenn Sie beispielsweise auf einem SmartTV Filme schauen wollen, dann stören Sie diese Dateien bestimmt. Hilfe ist aber nah!

geralt / Pixabay

 

Dies sind Metadateien, die bei der Indizierung des Datenträgers durch den Finder in macOS erzeugt wurden. Auf dem PC brauchen Sie diese nicht. Wenn Sie sie löschen, beeinträchtigt das die Verfügbarkeit der eigentlichen Dateien auf dem Mac aber ebenfalls nicht.

Öffnen Sie im Windows Explorer den Datenträger, der vom Mac kommt. Geben Sie dann die Zeichenkette ._* oben rechts in das Suchfeld ein, um all diese Metadateien zu suchen. Wichtig: Oben links bei den Sucheinstellungen sollte Alle Unterordner aktiviert sein, damit Sie tatsächlich auch alle Dateien finden.

Nach Beenden der Suche Drücken Sie auf der Tastatur Strg und A, um alle gefundenen Dateien zu markieren. Dann löschen Sie diese durch Drücken der Entf-Taste auf der Tastatur. Schon sind nur noch die echten Dateien übrig!