Sprachassistenten haben Hochkonjunktur. Ob Betriebssystem, Smartphone, Lautsprecher oder Auto, Sie drücken eine Taste und können einen Befehl geben. Dessen Ausführung ist natürlich abhängig von der Qualität der Erkennung und der verwendeten App und damit vom verwendeten Sprachassistenten. Siri, Alexa, Cortana, der Google-Assistant als Beispiel habe alle haben Vor- und Nachteile. Bei Android ist der Google Assistant vorinstalliert. Der passt Ihnen nicht? Ändern Sie ihn einfach!

Viele Geräte, die unter Android 9 laufen, erlauben die Umstellung im System. Unter anderem das OnePlus 7 und 7 Pro.

Unter Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > StandardApps finden Sie eine Liste von Apps. Diese werden im Standard für bestimmte Funktionen verwendet. Klicken Sie hier auf Assistent und Spracheingabe.

An dieser Stelle müssen Sie die entsprechende App des Sprachassistenten bereits installiert werden. Aktuell werden Amazons Alexa und Microsofts Cortana unterstützt. Wählen Sie den gewünschten neuen Assistenten durch Anklicken an und aktivieren Sie ihn damit.

Smartphones haben meist eine spezielle Taste für die Aktivierung der Sprachassistenten. Diese sollten Sie nun auch aktivieren. Bei Alexa zum Beispiel funktioniert das Sprechen des Wortes „Alexa“ nicht, um sie auf dem Gerät zu aktiveren.

Unter Einstellungen > Tasten und Gesten können Sie die Einstellungen für die Sprachtaste vornehmen. Jetzt legen Sie fest, dass Sie den gewählten Sprachassistenten durch kurzes Drücken der Taste aktivieren. So können Sie ihre Sprachbefehle geben, ohne die Assistenten-App aufrufen zu müssen.