Gefahr für Ihre Daten droht nicht nur durch Schadsoftware oder schwache Passwörter, sondern auch ganz profan durch den Verlust eines Gerätes. Viele Anwender haben mittlerweile trotz vorwiegend stationärer Arbeit ein Notebook. In den Fällen, wo Sie es mitnehmen, kann es abhanden kommen. Dann ist guter Rat oft teuer. Windows 10 kann Ihnen hier aber Unterstützung leisten!

Der Verlust eines mobilen Gerätes geht schneller, als Sie vielleicht denken. Im Zug, im Taxi, im Uber-Wagen haben Sie all Ihr Gepäck dabei. Schnell rutscht ein Handy aus der Tasche oder der Rucksack bleibt liegen. Für ein Windows 10-Gerät sollten Sie vorbauen!

Unter Einstellungen > Datenschutz > Position schalten Sie den Positionsdienst ein, wenn Sie unterwegs sind. Der soll in diesem Fall nicht dazu dienen, Sie zu verfolgen, sondern vielmehr die Position Ihres Gerätes im Blick zu haben.  Wichtig ist hier, dass Sie keine Standardposition vergeben haben bzw. diese löschen. Sonst zeigt Ihnen Windows nicht die echte Position des Gerätes an.

Des weiteren schalten Sie unter Einstellungen > Update und Sicherheit > Mein Gerät suchen die Suchfunktion ein. Diese fasst Ihre Geräte, die mit dem selben Microsoft-Konto verknüpft sind, zusammen.

Melden Sie sich im Internet mit Ihrem Microsoft-Konto an, dann können Sie die Position aller Ihrer Geräte sehen. So genau, wie der Empfang dann an der Position möglich ist. Damit können Sie schnell ein Gerät finden und wiederbekommen. Oder aber der Polizei einen Hinweis geben, wo Ihr gestohlenes Gerät sich befindet.